Die 13 schönsten Städte und Orte Mallorcas

Unsere Autorin teilt mit Ihnen ihre absoluten Lieblingsorte auf der Mittelmeerinsel

Das verschlafene, historische Dorf Banyalbufar, der glamouröse Treffpunkt Port d’Andratx und das hübsche Städtchen Sóller inmitten von Zitronenhainen – lassen Sie sich von diesen und weiteren reizenden Orten, die wir im Folgenden aufdecken, inspirieren.

1. Port de Pollença

Dieses Hafenstädtchen ist besonders bei britischen Urlaubern beliebt, die Jahr für Jahr immer wieder hierher zurückkehren. Dank strenger Bauvorschriften finden Sie in Port de Pollença nur wenige hohe Gebäude, sondern nur lange Strandabschnitte mit feinem, weißen Sand entlang von Kiefern und Palmen, eine Reihe von Cafés und Restaurants und ein paar antike Hotels. Weiterlesen

2. Deià

Beim ersten Anblick des verträumten Dorfes Deià stockt einem jedes Mal der Atem. Sobald Sie um die Kurve biegen, können Sie das zeitlose Dorf hoch oben über dem Mittelmeer sehen und Sie wissen sofort, warum dieser Rückzugsort bei Künstlern, Schriftstellern und Prominenten so beliebt ist. Fast schmerzhaft schön.
Weiterlesen

3. Banyalbufar

Das Zentrum dieses Küstenortes im Südwesten erinnert immer noch an das 10. Jahrhundert als Banyalbufar von den Arabern gegründet wurde. Auf den zahlreichen gemauerten Terrassen am Berghang werden Olivenbäume und Weinstöcke angebaut. Wenn Sie durch die stillen, engen Sträßchen von Banyalbufar schlendern, werden Sie unvermittelt in eine ferne Vergangenheit zurückversetzt.
Weiterlesen

4. Fornalutx

Das einst als “Spaniens schönstes Dorf” ausgezeichnete Fornalutx ist großartig und unglaublich bezaubernd. Seine Lage inmitten von felsigen Bergen macht das Dorf zu einer beliebten Station bei Wanderern und Radfahrern. Sie können sich aber auch einfach in eines der reizenden Cafés setzen und den beeindruckenden Blick auf das Tramuntana-Gebirge genießen. Weiterlesen

5. Pollença

Der Hafenort Port de Pollença und sein Namensvetter im Inland sind ein perfektes Beispiel für die Vielfalt Mallorcas. Nur wenige Kilometer vom Hafenort entfernt, liegt dieses jahrhundertealte Städtchen, dessen Marktplatz von Cafés und Restaurants gesäumt und von einer riesigen, von Templern erbauten Kirche dominiert wird. Pollença verströmt das ganze Jahr über eine besondere Stimmung.
Weiterlesen

6. Port de Sóller

In diesem abgelegenen Fischerdorf können Sie sich von der geschäftigen Stimmung der größeren Urlaubsorte erholen. Kleine Geschäfte, Cafés und Restaurants gruppieren sich um die hufeisenförmige Bucht, die von den hohen Tramuntana-Bergen eingefasst ist. Anstelle von riesigen Hotelkomplexen finden Sie hier kleine, familienfreundliche Hotels, Boutique-Hotels und luxuriöse 5-Sterne-Hotels.
Weiterlesen

7. Sóller

Inmitten eines üppig grünen Tals im Nordwesten der Insel gelegen, hat das zufriedene Städtchen Sóller unglaublich viel zu bieten. Wunderschön erhaltene Kopfsteinpflasterstraßen, ausgezeichnete Restaurants und ein tolles, lebendiges Ambiente machen das Städtchen zu einem beliebten Ausflugsziel unter Inselbesuchern, die es nie leid werden, immer wieder zurückzukehren.
Weiterlesen

8. Valldemossa

Elegant und authentisch liegt Valldemossa am Hang einer der niederen Tramuntana-Berge. Obgleich es nur 17 Kilometer von Palma entfernt ist, scheint dieses anmutige Dorf mit seinem Kartäuser-Kloster und seinen gewundenen Sträßchen voller blassrosa Steinhäuser am anderen Ende der Welt zu liegen.
Weiterlesen

9. Old town of Alcúdia

Die ehemalige römische Siedlung Alcúdia im Inselnorden ist ein lebendiges Stück Geschichte. Hinter der mittelalterlichen Stadtmauer, von der die Altstadt umgeben ist, finden die Besucher ein Labyrinth aus engen Sträßchen mit Herrenhäusern aus dem 13. Jahrhundert, Cafés, Restaurants und ruhige, stimmungsvolle Plätze.
Weiterlesen

10. Porto Colom

In dem großen, natürlichen Hafen von Porto Colom tümmeln sich Fischer- und Segelboote. Hier dreht sich alles ums Meer, daher punktet das Städtchen an der Ostküste mit seinen schönen, bunten Fischerhäuschen, seinem entspannten Ambiente und der unglaublichen Schönheit seiner Strände.
Weiterlesen

11. Artà

Das künstlerische Artà im Nordosten Mallorcas ist ein weniger bekannter Juwel; ein traditionelles Städtchen mit einem florierenden Theater- und Kulturprogramm. Allgegenwärtig liegt das Kloster San Salvador auf einem Berg oberhalb der Stadt und scheint über ihre Einwohner zu wachen.
Weiterlesen

12. Port d’Andratx

Aufgrund seiner Beliebtheit bei internationalen Einwohnern und schicken Besuchern ist Port d’Andratx mit Wohlstand gesegnet, was man auch eindeutig sieht. Dieser exklusive Hafen liegt weitab der Menschenmassen am Südwestzipfel der Insel und ist nur einen Steinwurf von entzückenden Stränden und wunderschönen Flecken entfernt.
Weiterlesen

13. Santanyí

Wie ein Juwel, um den sich eine Reihe wunderschöner Strände sammelt, sonnt sich Santanyí im Südosten der Insel. Denkmäler und ein altes, originales Tor sowie goldene Sandsteingebäude zeugen von der stolzen Vergangenheit des Ortes.
Weiterlesen

Haben Sie Ideen für Ihren nächsten Mallorca-Urlaub bekommen? Unser Ziel ist es, die heißesten Tipps, Trends und Orte ausfindig zu machen und Ihnen in ansprechenden Artikeln zu präsentieren. Wir hoffen, Sie haben Lust bekommen, die schönsten Städte auf Mallorca eines Tages selbst zu entdecken.

Wir freuen uns immer von Ihnen zu hören. Schicken Sie uns daher Ihr Feedback per Email an: office@helencummins.com.

Verlieben Sie sich in Mallorca!