Deià

Charmantes Bergdorf - ein Magnet für Künstler und Prominente

Afternoon tea at Belmond La Residencia

Inmitten der Tramuntana-Berge befindet sich das hübsche traditionelle Dorf Deià. Seine reizenden Sträßchen und malerischen Landschaften ziehen nicht nur zahlreiche Künstler, sondern auch die High-Society an.

Wenn es einen Ort gibt, an den sich die Besucher Mallorcas erinnern, dann ist es Deià. Dieses kleine, perfekt geformte Dorf befindet sich unweit der Küste im Nordwesten der Insel und verzaubert seit langem mit seinen honigfarbenen Steinhäusern, hübschen verwinkelten Gassen und sattgrünen Gebirgslandschaften (von denen einige glauben, dass sie positive, heilende Energie ausstrahlen). Das Leben in Deià ist idyllisch, doch an einem der gefragtesten und teuersten Orte der Insel hat es seinen Preis.

Seine Ursprünge als Siedlung reichen bis in die prähistorische Zeit zurück. Als die Mauren im 8. Jahrhundert ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem schufen, erhielt der Ort den einfachen Namen Ad Daia, zu Deutsch das Dorf. Nach der christlichen Eroberung blühte es dank seiner Fischerei und des Anbaus von Oliven- und Zitrusfrüchten auf. Im 19. Jahrhundert verliebte sich der Erzherzog Luis Salvador von Österreich in die Region und kaufte einen Großteil des umliegenden Landes auf, um seine Erhaltung zu gewährleisten.

Doch erst der englische Dichter und Schriftsteller Robert Graves brachte Deià auf die Landkarte, als er sich hier in den 1930er Jahren niederließ. Von da an zog der Ort einen stetigen Strom kreativer Seelen an und wurde bald für seine blühende Gemeinschaft von Künstlern und Musikern bekannt. Ein gewisser Esprit Libre ist bis heute zu spüren, doch aufgrund der extrem gestiegenen Immobilienpreise können sich hier inzwischen fast nur noch die Wohlhabendsten niederlassen. Dazu gehören auch zahlreiche internationale Prominente, die hier ihren Zweitwohnsitz oder ihr Feriendomizil haben. Andere entscheiden sich hingegen für die Fünf-Sterne-Eleganz des kulturellen, künstlerischen Zentrums des Dorfes – das Hotel La Residencia.

Heute gehört ein Besuch von Deià zum Pflichtprogramm für alle Inselbesucher, die hier ausgezeichnete Restaurants und zahlreiche Waldwege vorfinden. Auch die kleine malerische Bucht von Deià liegt nur einen kurzen Spaziergang vom Dorf entfernt und ist der perfekte Ort für ein Mittagessen mit frischen Meeresfrüchten, ein Bad am Nachmittag oder ein bisschen Promi-Spotting.

Leben in Deià

Sie möchten wissen, wo sich Künstler und Multimillionäre auf Mallorca treffen? Finden Sie heraus, was das Leben im Bergdorf Deià so besonders macht.

Gut zu wissen

Landessprache

Katalanisch bzw. der lokale Dialekt Mallorquín ist neben Spanisch (oder Castellano wie die Einheimischen sagen) die offizielle Landessprache. Aufgrund der großen Expat-Gemeinde sind auch Englisch und Deutsch sehr verbreitet.

Industrie/Handel

Die Olivenölproduktion und Fischerei sind weitestgehend verschwunden. Der größte Teil des Handels konzentriert sich inzwischen auf Kunst, Handwerk und Tourismus.

Internationale Schulen

Familien mit Kindern müssen 35-45 Minuten bis zu den nächsten internationalen Schulen in Palma fahren, doch im Dorf gibt es eine angesehene öffentliche Schule für Kinder bis 12 Jahre.

Entfernungen

40 Minuten mit dem Auto zum Flughafen
40 Minuten mit dem Auto nach Palma
25 Minuten mit dem Auto nach Sóller
15 Minuten mit dem Auto nach Valldemossa

Verkehrsmittel

Bus: Der Bus L210 verbindet Deià mit der Playa de Palma auf der einen Seite und mit Port de Sóller auf der anderen. Vom Busbahnhof an der Plaza España in Palma benötigt der Bus rund 45 Minuten nach Deià.
Parken: Innerhalb des Ortes stehen vereinzelte kostenlose Parkplätze zur Verfügung sowie einige blau markierte kostenpflichtige Plätze. Der größte öffentliche Parkplatz im Zentrum ist ebenfalls kostenpflichtig und kann in der Hochsaison ziemlich voll werden.
Taxi: Der Taxistand befindet sich im Zentrum, direkt vor dem Hotel La Residencia. Für eine Fahrt nach Palma zahlt man 40-50 Euro, zum Flughafen 50 Euro.

La Casa de Robert Graves

Robert Graves House

Es wäre unentschuldbar, wenn Deiàs berühmtester Bewohner nicht in irgendeiner Weise geehrt würde. Daher verwandelte man das ehemalige Wohnhaus des britischen Dichters und Schriftstellers am nördlichen Stadtrand in ein kleines Museum, das sich seinem Leben und Werk widmet.
Das Steinhaus wurde so restauriert, wie Graves es vorgefunden hatte, als er 1946 mit seiner neuen Familie nach Mallorca zurückkehrte. Es bietet einen faszinierenden Einblick in die Vergangenheit und ist selbst für diejenigen einen Besuch wert, die mit seiner Arbeit bisher nicht vertraut sind.

Der Rundgang durch das Haus beginnt mit einer Video-Einführung in das Leben von Robert Graves und warum er sich auf Mallorca niederließ. Selbstgeführte Audiotouren sind in Englisch, Deutsch, Spanisch und Katalanisch verfügbar. Die Besucher können nicht nur Original-Skripte und Texte seiner Arbeit lesen, sondern auch durch den wunderschönen Garten mit Oliven-, Zitronen- und Orangenbäumen schlendern, von denen ein Großteil von Graves selbst gepflanzt wurde.

Nach dem Museum können die Besucher auf dem malerischen Friedhof von Deià neben der Kirche vorbeischauen, auf dem Robert Graves 1985 unter einer Zypresse begraben wurde.

HC’s tips:

  • „Der angenehme halbstündige Spaziergang zur Cala Deià ist an einem klaren, menschenleeren Wintertag besonders schön. Vielleicht haben Sie dann sogar die kleine Fischerbucht für sich.”
  • „Ich fahre bei Tagesanbruch gerne von Deià nach Valldemossa, über den Coll de Sóller und zurück nach Deià, wo ich mich mit einem herzhaften Frühstück in Es Punt an der Hauptstraße belohne.“
  • Belmond La Residencia ist einer meiner Lieblingsorte der Insel, an dem ich mir gerne einmal im Jahr ein luxuriöses Wochenende gönne.“

Deià in photos

Deià erliben

Ob als langjähriger Dorfbewohner oder als Tagesbesucher, in Deià gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Der Ort ist zwar klein, aber in Bezug auf Geschichte, Kultur und Küche ein echter Hingucker. Wer auf der Suche nach authentischem mallorquinischem Charme ist, sollte in die Bucht von Deiá wandern oder den spektakulären Sonnenuntergang bei Son Marroig bestaunen. Schauen Sie sich die Zusammenstellung der besten Sehenswürdigkeiten an und lassen Sie sich von Deià inspirieren:

Die 13 besten Orte in Deià

Lokales Wissen: Entdecken Sie in diesem exklusiven Insider-Guide von Herausgeberin Helen Cummins eine Auswahl ihrer Lieblings-Sehenswürdigkeiten in Deià!

Events in Deià

Sant Joan

Sant Joan ist der Schutzpatron von Deià und wird jeden Juni mit einem tollen Volksfest geehrt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm mit Sportveranstaltungen und Live-Musik sowie einem traditionellen Angelwettbewerb, der seit über dreißig Jahren zelebriert wird.

Deià International Music Festival

Von Anfang Juni bis September finden auf der Finca Son Marroig verschiedenste klassische Konzerte statt. Die Veranstaltung hat sich zum wichtigsten Festival für klassische Musik auf der Insel entwickelt und zieht seit über 40 Jahren einige der besten Musiker aus der ganzen Welt an.

Deià Kunstmesse

Diese dreitägige Kunstmesse Mitte Oktober ist eine Hochburg der Kreativität, von Malerei, Schreiben und Poesie bis hin zu Mode, Fotografie und Filmgestaltung ist alles dabei. Dutzende Künstler aus aller Welt nehmen teil, natürlich auch viele aus dem Dorf.

Restaurants in Deià

Ca’s Patro March

In Anbetracht der geringen Größe Deiàs überrascht sein vielfältiges Restaurantangebot. Der Ort beherbergt eines der Sterne-Restaurants der Insel – Es Racó d’es Teix – sowie viele weitere erstklassige Lokale. Ein Großteil der Küchen konzentriert sich auf die Verwendung frischer Erzeugnisse von der Insel, wie lokal gefangene Meeresfrüchte und Obst und Gemüse aus dem Dorf oder der Umgebung.

Die meisten Restaurants servieren traditionelle spanische und mallorquinische Speisen mit oftmals raffinierter, kreativer Note. Viele von ihnen sind familiengeführt, wie das renommierte Bens D’Avall oder das Sebastian, und bieten ein freundliches, persönliches Ambiente, das zur intimen Atmosphäre des Dorfes passt. Das Interieur der alten Steingebäude ist in der Regel einladend-rustikal und eignet sich perfekt für ein gemütliches Abendessen im Winter. In den wärmeren Monaten werden die Speisen auch im Freien serviert. Ein atemberaubender Blick über das Dorf oder die umliegende Bergwelt gehört in den Restaurants von Deià zum Standard.

Zwei der Lokale befinden sich in der wunderschönen Bucht von Deià, die anderen verteilen sich im Dorf oder in seiner unmittelbaren Umgebung und sind in 30 Minuten zu Fuß bzw. 5 Minuten mit dem Auto erreichbar. Das bekannteste ist Ca’s Patro March mit unschlagbarem Blick über das Wasser und fantastischen frischen Meeresfrüchten.

HC’s tips:

  • „Es gibt nichts Schöneres, als frisch gegrillten Fisch im Ca’s Patro March zu essen und dabei den atemberaubenden Meerblick über Cala Deià zu genießen.“
  • „Das köstliche Essen und die wundervolle Lage von Es Racó d’es Teix werden nur von der Herzlichkeit und Freundlichkeit seiner Besitzer übertroffen. Hier zu essen ist eine wahre Freude. “
  • „Bens D’Avall hat im Laufe der Jahre viele Hochzeits- und Jubiläumsfeiern abgehalten. Der ruhige Meerblick gepaart mit einer gekühlten Flasche Wein ist einfach perfekt.“

Nachtleben in Deià

Sa Fonda

Als kleines Bergdorf hat Deià kein großes Nachtleben zu bieten – ganz besonders während der ruhigeren Monate. Doch wem in den Bergen nach Partystimmung ist, geht zu Sa Fonda. Die Bar wurde 1988 eröffnet und war Schauplatz einiger der legendärsten Partys der Insel. Auch heute noch zieht sie Einheimische, Expats, Urlauber und sogar Prominente an. Regelmäßige Live-Musik, DJs und eine ungezwungene Atmosphäre füllen den einzigen Partybereich, die Terrasse, auf der besonders an lauen Sommerabenden gerne gefeiert wird.

Kürzlich wurde das Nachtleben Deiàs um eine kleine Cocktailbar ergänzt. Die Nama Bar ist an das asiatische Restaurant angeschlossen und wurde von dem in Deià ansässigen erstklassigen Designer Matthew Williamson entworfen. In ihrem einladenden, intimen Ambiente können die Besucher perfekt zubereitete Cocktail-Kreationen genießen.

Hotels in Deià

Belmond La Residencia

Im Dorf selbst gibt es nur eine Handvoll Hotels, was aufgrund seiner Größe nicht überrascht. Doch das, was es gibt, ist ziemlich schön. Belmond La Residencia ist mit Sicherheit die Krone und nicht nur als bestes Hotel der Gegend, sondern auch als eines der besten Mallorcas bekannt. Zwei Landgüter aus dem 16. Jahrhundert auf einem 35 Hektar großen Anliegen bieten einen herrlichen Blick über das Dorf und seine Umgebung. La Res, wie es unter Einheimischen genannt wird, war einst im Besitz von Richard Branson und hat schon einige Prominente angezogen, darunter auch Lady Di und Kate Moss.

Eine weitere schöne Unterkunft bietet das Hotel Es Molí, das auf einem malerischen Hügel am Rande des Dorfes angesiedelt ist. Teile dieses familiengeführten Hotels stammen aus dem 15. Jahrhundert, während die üppigen, abgestuften Gärten über einen mit Quellwasser gespeisten Pool und einen wunderschönen Blick auf die Berge verfügen.

Wer gerne etwas außerhalb des Dorfes nächtigt, ist im Hotel Sa Pedrissa für Erwachsene sehr gut aufgehoben. Die elegante Unterkunft ist nur wenige Autominuten von Deiàs Zentrum entfernt und punktet mit spektakulären Ausblicken auf die Berge und das Meer.

Das Hotel Des Puig ist eine weitere beliebte Wahl. Seine acht Zimmer im Herzen des Dorfes versprühen einen intimen, rustikalen Charme und erzählen eine Geschichte, die Literaten und Künstler anzieht.

Zudem findet man im Dorf auch einige Hostels, wie das Refugi Can Boi, die bei preisbewussten Wanderern beliebt sind. Und über einen schmalen Pfad vom Dorf erreicht man die familiengeführte Pension Miramar in einer umgebauten Finca aus dem 19. Jahrhundert.

Immobilien in Deià

Dank unterschiedlicher Faktoren gehört Deià zu den am besten erhaltenen Dörfer der Insel. Den größten Teil seiner Immobilien machen charmante traditionelle Stadthäuser aus, die die steilen, verzweigten Gassen des Dorfes zieren. Einige scheinen sich seit ihrer ursprünglichen Konstruktion kaum verändert zu haben, während andere sorgfältig restauriert oder im lokalen Stil wieder aufgebaut wurden. Zwei oder drei Stockwerke sind bei Deiàs Stadthäusern die Regel und so genießt man im eigenen Zuhause vielmals auch einen atemberaubenden Blick auf die Umgebung.

Außerhalb des Zentrums findet man viele größere, freistehende Villen mit 3-4 Schlafzimmern und Swimmingpool, die häufig hervorragend modernisiert wurden und wunderbare Blicke auf das Dorf oder das Meer bieten. Trotz hochmodernen Sanierungsmaßnahmen, entscheiden sich die meisten Eigentümer für ein rustikales Interieur mit Terrakottafliesen und freiliegenden Holzbalken. In der umliegenden Hügellandschaft beanspruchen wiederum großartige luxuriöse Fincas extravagante Aussichten – dementsprechend extravagant sind auch ihre Preise.

Als Teil des geschützten Tramuntana-Gebirges sind die Baubeschränkungen notorisch streng, so dass man hier keine weißen Klötze sieht wie in anderen Teilen der Insel. Grundstücke mit Baugenehmigung sind eher rar und ihre Preise gesalzen.

Fincas in Deia

Immobilien in Deià

Wird es ein rustikales Stadthaus im Zentrum von Deià sein? Oder wird es ein großes Anwesen mit Blick auf Cala Deià sein? Erfahren Sie alles, was Sie über den Kauf einer Immobilie in Deià wissen müssen!

Business und Arbeit in Deià

Gres Gallery

Zu den Neuankömmlingen in Deià gehören eher bequeme Rentner als aktiv Arbeitssuchende. Und wie nicht anders von einem kleinen Dorf zu erwarten, gibt es hier kaum Arbeitsplätze. Die wenigen Geschäfte und Unternehmen des Ortes konzentrieren sich auf Gourmet oder Kunsthandwerk wie die Gres Gallery oder auf Yoga und Spa-Behandlungen wie im Falle von Mountain Wellness.

Was Deià von vielen anderen Dörfern der Welt abhebt, ist sein außergewöhnliches Netzwerkpotential, das der bemerkenswerten Anzahl von Promis und dem stetigen Besuch zahlreicher hochkarätiger Persönlichkeiten aus aller Welt zuzuschreiben ist.

Diese Unternehmen liebt HC:

Menschen: Einheimische und Prominente

Matthew Williamson

Nur etwa die Hälfte der rund 600 Einwohner des Dorfes sind Mallorquiner, deren Häuser über viele Generationen hinweg weitervererbt wurden. Der Rest der Bevölkerung besteht aus einer gesunden Mischung nordeuropäischer Expats, einer Handvoll Amerikaner und einiger Nachkommen der Künstlerbewegung. Einige Künstler aus dieser Zeit sind auch noch im Dorf zu finden. Der farbenfrohe Maler Arturo Rhodes hat beispielsweise mit mehreren lokalen Kollegen eine Gruppe gebildet, die die künstlerische Tradition des Dorfes fortsetzt.

Auch unter Prominenten ist Deià eine beliebte Adresse. Einige der bekanntesten Persönlichkeiten, wie David Bowie, Beyoncé und Diandra Douglas, haben sich hier bereits einige Zeit vor den Paparazzi zurückgezogen. Andrew Lloyd Weber besitzt hier ebenfalls ein Ferienhaus, während der berühmte Designer Matthew Williamson Deià zu seinem neuen Zuhause auserkoren hat.

Zudem hat sich das Dorf in den letzten Jahren zu einem beliebten Ziel für Zweitwohnungen von Superreichen entwickelt – eine zusätzliche Erweiterung der bunten Mischung des Dorfes. Und im Sommer genießt Deià einen großen Zustrom verschiedener Prominenter, Schauspieler und bekannter Gesichter, die sich hier eine Auszeit von den Menschenmassen gönnen.

SCHLUSSWORT

Die Blütezeit der Hippies liegt lange zurück, doch die kreativen Energien und die ruhige Abgeschiedenheit – so typisch für den Esprit Libre – hat sich Deià bewahrt. Auf den ersten Blick könnte der Ort für eines der vielen malerischen, verschlafenen Dörfer der Insel gehalten werden. Wer aber etwas tiefer blickt, sieht schnell seine Einzigartigkeit, die auch die Prominenten, Unternehmer und Macher in diese einst bescheidene Bergsiedlung lockt. Die steigenden Immobilienpreise haben dem Dorf eine Exklusivität verliehen wie sie kaum ein anderer Ort der Insel genießt, jedoch ohne den typischen Prunk und Glanz.

Deià bleibt eine unbestreitbare Schönheit mit seinen von Bergquellen gespeisten Bächen, seiner üppigen Flora, seinen Trockenmauern und der honigfarbenen traditionellen Architektur. Doch trotz seiner Beliebtheit kann es nicht überrannt werden – selbst im Sommer herrscht in vielen Ecken eine zeitlose Stille.

Es gibt viele Gründe dem Charme Deiás zu verfallen, aber der langjährige Dorfbewohner Arturo Rhodes bringt es wahrscheinlich am besten auf den Punkt: „Deià ist ein sehr seltsamer und wirklich ziemlich einzigartiger Ort.“

Leben Sie Ihr Leben, wie Sie es lieben und tun Sie öfter, was Ihnen Freude bereitet. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Träume und verfolgen Sie diese. Am besten lassen Sie sich dabei von den regelmäßigen, bedeutenden und einzigartigen Beiträgen auf Living in Mallorca von Helen Cummins inspirieren, die zum Erkunden, Entdecken und Genießen anregen.
Seit 2004 ist diese sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Menschen, Veranstaltungen, Wohn- und Dekorationsideen, Orten, Lifestyle-Tipps und Reiseerlebnissen für viele Leser ein wichtiger Bezugspunkt.
Egal, wo Sie sich gerade auf der Welt befinden, schließen Sie sich dieser lebendigen Community an, die nach einzigartigen Erfahrungen und einer neuen, besseren Lebensweise sucht: eine, bei der Sie Ihr Leben wirklich genießen.

Instagram
helen_cummins
helen_cummins
16.3K Followers 3.1K Following
556
134
522
344
229
137
317
325
322