Alaró

Dieser Ort vereint das „wahre Mallorca” mit einer einzigartigen Gemeinde

Eingebettet in ein malerisches Tal am Fuße der Zwillingsberge des majestätischen Tramuntana-Gebirges liegt Alaró. Die Ursprünge dieses abgelegenen und doch großartigen Ortes gehen angeblich bis auf die Zeit der maurischen Besetzung zurück, in der er als arabisches Landgut namens Oloron diente. Doch die engen Sträßchen mit ihrer charmanten Architektur sind typisch mallorquinisch und stecken voller Geschichte.

Obwohl es dem verschlafenen Ort nicht an Charme fehlt, blieb Alaró im Gegensatz zu vielen anderen Inselgegenden bisher vom Massentourismus verschont. Und genau deswegen ist er unter Expats immer beliebter geworden, die sich nach einem Zuhause sehen, wo sie das „wahre Mallorca” erleben können. Heute findet man in Alaró eine nette internationale Gemeinde, dich sich in und um den Ort herum angesiedelt hat und sicherlich auch von der großen Auswahl an Stadtwohnungen und Landfincas angezogen wurde.

Aber auch für Touristen hat Alaró einiges zu bieten. Abgesehen von seinem lebendigen Marktplatz und den reizenden Sträßchen, die zum Spazierengehen einladen, stellt der Ort einen idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in Mallorcas Natur ein. Ambitionierte Wanderer und Radfahrer finden hier mit Kiefern gesäumte Wanderwege und gut erhaltene Bergstraßen, auf denen sie die malerische Umgebung erkunden können.

Das Städtchen ist einerseits für seinen verschlafenen Charakter bekannt, doch an seinen Volksfesten, die überwiegend in den Sommermonaten stattfinden, wird die Ruhe von lebendigen Paraden, Tanz und Musik abgelöst.

Gut zu Issen

Landessprache

Katalanisch bzw. der lokale Dialekt Mallorquín ist neben Spanisch (oder Castellano wie die Einheimischen sagen) die offizielle Landessprache. Aufgrund der großen Expat-Gemeinde sind auch Englisch und Deutsch sehr verbreitet.

Industrie/Handel

Hier und da gibt es Überbleibsel der ehemals florierenden Lederindustrie, doch inzwischen steht das Immobiliengeschäft im Mittelpunkt.

Internationale Schulen

In direkter Umgebung gibt es keine internationale Schule, doch erreicht man von Alaró die angesehene The Academy International School in nur 20 Minuten mit dem Auto. Die britische Montessori School of Mallorca in der Nähe von Santa Maria del Camí liegt sogar noch näher.

Entfernungen

30 Minuten mit dem Auto zum Flughafen
30 Minuten mit dem Auto nach Palma
35 Minuten mit dem Auto nach Port d’Alcudia
25 Minuten mit dem Auto zum Krankenhaus Son Espases

Verkehrsmittel

Bus: Der Bus L320 fährt direkt in das nahegelegene Consell, wo man den Zug nach Palma nehmen kann.
Parken: Aufgrund enger Straßen und Parkbeschränkungen ist es in der Innenstadt etwas kompliziert zu parken. Aber es gibt zwei öffentliche Parkplätze, einer im Norden der Stadt, der andere an der Einfahrt zu Los Damunts.
Taxi: Taxistände gibt es hier nicht, doch einen engagierten 24-Stunden-Taxidienst – Taxi Alaró.

Castell d'Alaró

Castell d’Alaró

Unter Wanderern ist der Ort für seinen Bergpfad vom Stadtzentrum zur Burg Alaró bekannt. Der relativ anspruchsvolle zweistündige Aufstieg gehört zu den namhaftesten Wanderrouten der Insel. Der Legende nach wurde die historische Festung, die 800 Meter über dem Meeresspiegel liegt, von christlichen Einwohnern zum Schutz gegen Piraten errichtet, die für Mallorca in der Vergangenheit ein großes Problem darstellten!

Der Wanderweg ist Teil von Mallorcas Trockensteinroute Ruta de Piedra en Seco, aber es ist möglich, ein gutes Stück mit dem Auto hochzufahren und bei dem renommierten Restaurant Es Verger zu parken, das für sein köstliches Lamm bekannt ist. Bereits hier bietet die Landschaft mit ihren alten Olivenbäumen, Kiefern und Bergen einen reizenden Anblick. Jetzt sind es nur noch rund 40 Minuten (und viele Stufen) bis zur Burg, die auf einem Felsvorsprung liegt und einen atemberaubenden Blick über das Tal von Alaró bis hin zur Bucht von Palma bietet.

Das Castell d’Alaro ist zudem die einzige Felsenburg, wo man in einem (ziemlich rustikalen) Gästehaus mit Mehrbettzimmern die Nacht verbringen kann. Doch die meisten Wanderer genießen einfach den herrlichen Ausblick, trinken oder essen etwas Leichtes im Restaurant und treten den Rückweg wieder an.

Tipps von HC:

„Die beste Art das Erbe von Alarós Schuhmacherindustrie zu erleben, ist ein Besuch der Tony Mora Fabrik. Hier können Sie die Herstellung der Cowboystiefel verfolgen und sich Ihre eigenen aus Kalbs- oder Schlangenleder maßschneidern lassen.”

„Abkühlung an heißen Sommertagen findet man bei La Isla del Gelato. Die Eisdiele ist zum echten Wahrzeichen geworden und verkauft nicht nur 100% natürliches Eis, sondern auch nahezu den besten Kaffee auf der Insel.”

„Ich liebe das Konzept von Viveco. Das Geschäft widmet sich der Nachhaltigkeit und stellt hierfür alle notwendigen Produkte zur Verfügung, wie Strohhalme aus Bambus, biologische Seifen und vieles mehr.”

Alaró in photos

Experience Alaró

Durch den sehr verhaltenen Touristenandrang in Alaró konnte der Ort seinen traditionellen Charme und seine beschauliche Lebensart bewahren. Sandsteinmauern und Pflasterstraßen bilden die perfekte Kulisse für einen Cortado auf dem Dorfplatz. Oder wenn Sie auf weite Landschaften und frische Luft aus sind, gibt es im Umland herrliche Landschaften zum Wandern oder Radfahren. Auch die Bewohner von Palma, die für eine Auszeit herkommen, können in Alaró frei durchatmen.

Events in Alaró

Sant Pere Fest

Dieses lebendige Volksfest im Juni spielt sich im ältesten Viertel, Los Damunts, ab und ist mit Teufeln, Volkstänzen und dem spektakulären Feuerlauf Correfoc ein typisch mallorquinisches Vergnügen.

Sant Roc Fest

Mit einem lebendigen Unterhaltungsprogramm feiert Alaró in der Woche vor dem 16. August seinen Schutzpatron Sant Roc. Neben bunten Umzügen und Unterhaltung für Nachtschwärmer jeden Alters werden auch zahlreiche sportliche Aktivitäten, wie Paddel und Volleyball, geboten.

Fira Gremial

Am ersten Sonntag im Oktober zelebriert diese Kunstmesse das traditionelle Kunsthandwerk der Insel. Den Besucher erwarten Vorführungen, Tanz und zahlreiche Stände mit typisch mallorquinischer Küche.

S’Apuntador Theaterfestival

Seit 2016 widmet Alaró ein Novemberwochenende dem Theater. Auf dem Programm stehen Theatervorstellungen und schauspielerische Auftritte unterschiedlicher Größe an verschiedenen Orten.

Restaurants in Alaró

Terra Mar & Foc Restaurant

Trotz seiner bescheidenen Größe hat Alaró eine relativ große Auswahl an guten Restaurants zu bieten, von denen die meisten typisch mallorquinische und allgemeine mediterrane Küche servieren. Das schonend zubereitete Lamm von Es Verger hat Alaró auch unter Feinschmeckern bekannt gemacht – nachdem es von dem britischen Koch Rick Stein in höchsten Tönen gelobt wurde. Aber auch anderen Lokale in und um den Ort herum, versprechen tolle kulinarische Erlebnisse.

Die meisten Restaurants sind in der Nähe der Altstadt angesiedelt. Viele beherbergen historische Gebäude, in denen freigelegte Deckenbalken und Steinwände für besonderen Charme und viel Atmosphäre sorgen. Sa Tafona erinnert immer noch an seine ehemalige Funktion als Olivenmühle, während Vila Cinc traditionelle Elemente mit einem eleganten, modernen Ambiente verbindet. Die italienische Küche ist in Alaró mehrmals vertreten, wobei La Bufala eine gute Empfehlung ist. Wer es authentisch mallorquinisch möchte, ist bei Sa Fonda und Cabrit i Bassa gut aufgehoben. Doch der allgemeine Favorit ist El Trastero mit seiner ausgezeichneten Speisekarte, die sich aus köstlichen lokalen und internationalen Aromen zusammensetzt.

HCs Restauranttipps:

„Das schonend gegrillte Lamm von Es Verger ist einfach nicht zu toppen. Aber bitten Sie um einen Tisch im Hauptsaal, ansonsten enden Sie womöglich in einem ehemaligen Kuhstall ohne Blick.”

„Für eine der besten Paellas der Stadt sollten Sie in das familiengeführte Cabrit i Bassa in Los Damunts gehen. Aber sie können die Paella auch vorbestellen, abholen und zu Hause essen.”

„Im El Trastero erleben Sie das herzliche Gemeinschaftsgefühl von Alaró. In diesem lebendigen Lokal kommen die Einheimischen zusammen, um sich bei einem Drink oder Snack auf den neuesten Stand zu bringen.”

Nachtleben in Alaró

Bar Sa Plaça

Es überrascht gewiss nicht, dass das Nachtleben in diesem verschlafenen Ort relativ begrenzt ist. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Möglichkeit gibt auszugehen, wenn man sich am Abend nach etwas Leben sehnt. Bis in die frühen Morgenstunden durchzutanzen, steht hier zwar nicht auf dem Programm. Dafür gibt es zahlreiche nette Bars und Restaurants, in denen man es sich gemütlich machen und den Abend genießen kann.

Acros im Stadtzentrum ist einer der angesagtesten Lokale, mit fröhlichem Personal und einer guten Auswahl an Tapas. Ein typisches Café-Bar-Ambiente bietet seit über 20 Jahren die Bar Sa Plaça, auf deren großen Terrasse man bis Mitternacht an seinem Bier nippen kann. Wer auf hausgemachtes Bier steht, sollte in Alarós renommierter Brauerei Forastera (die lokale Bezeichnung für Ortsfremde) vorbeischauen. Hier kann man nicht nur an Verkostungen und Führungen teilnehmen, sondern auch die Brauerei-Bar aufsuchen, die am Wochenende bis spät geöffnet hat, und die 100% handgefertigten Biersorten kosten.

Hotels in Alaró

Ca Sa Tieta Hotel

Viele Hotels gibt es in Alaró nicht, doch im Stadtkern haben sich eine Handvoll reizender Boutique-Hotels die traditionelle Architektur der Gebäude zu eigen gemacht und ein einzigartiges Ambiente geschaffen. Petit Hotel Alaró befindet sich in einem ehemaligen Stadtpalast aus dem 19. Jahrhundert, der charmant modernisiert wurde. Sein großer Konkurrent ist das schicke Ca Sa Tieta. Das zentral gelegene Can Xim mit Blick auf den Hauptplatz verfügt über einen überraschend großen Pool und das ausgezeichnete Restaurant Traffic. Etwas schlichter geht es im Hostal Can Tiu zu, das preisgünstige Unterkunftsmöglichkeiten in bunten Zimmern und eine heimelige Atmosphäre bietet.

Ein rustikaleres Ambiente herrscht im Hotel Rural S’Olivaret, das in die wunderschöne Naturlandschaft auf dem Weg Richtung Orient eingebettet ist. Die umgebaute traditionelle Finca verbindet Geschichte, Ruhe und Luxus mit Gelassenheit. Bei El Nido am Rand von Alaró genießt man aus den meisten Zimmern Bergblick sowie einen hübschen grünen Garten. Das Stadtzentrum ist fußläufig erreichbar.

Immobilien in Alaró

Expats, die sich in Alaró niederlassen möchten, suchen in der Regel nach einer von zwei Immobilienarten. Wer ins Zentrum möchte, dem steht eine große Auswahl an Stadthäusern zur Verfügung. Ein bescheideneres Budget ermöglicht ein halbwegs modernisiertes Objekt, in das möglicherweise noch etwas Arbeit gesteckt werden muss. Wer tiefer in die Tasche greifen kann, bekommt ein modernisiertes, stilechtes Stadthaus. Die gefragteste Gegend hierfür ist Los Damunts, das älteste Stadtviertel Alarós, in dem man das ganze Jahr über entspannt leben kann und von wo es sowohl ins Zentrum als auch in die Natur nicht weit ist.

Und dann gibt es jene, die ein ländlicheres Zuhause bevorzugen und sich von der wunderschönen Naturlandschaft Alarós und dem großen Angebot an Fincas – in unterschiedlichen baulichen Zuständen – angezogen fühlen. Wer nach einem Bauprojekt sucht, kann ein zerrüttetes Gutshaus mit sehr viel Land zum gleichen Preis wie ein Stadthaus erwerben. Bezugsfertige Objekte liegen im Millionenbereich. Zudem wurden in den letzten Jahren auch bescheidenere Fincas gebaut, die in der Regel günstiger und bereits mit allem Komfort ausgestattet sind.

Immer mehr Expats mieten sich vernünftigerweise erst einmal ein Objekt, bevor sie sich für einen Kauf entscheiden, was jedoch die Mietpreise der Region in die Höhe getrieben hat.

Geschäfts und Arbeitsfelder

Cycling Planet

Einst waren in Alaró 30 Schuhfabriken angesiedelt und der Ort gehörte zu den größten Industriezentren der Insel. Doch heutzutage ist von diesem Erbe kaum etwas übrig. Der traditionelle Anbau von Mandeln und Oliven trägt weiterhin seinen Teil zur lokalen Wirtschaft bei, doch die meisten Unternehmen, die in den letzten Jahren entstanden sind, werden von Zuwanderern geführt und sind auf Nachhaltigkeit und Outdoor-Aktivitäten ausgerichtet.

Der zunehmend lebendige Immobilienmarkt hat das Geschäft der Makler angekurbelt, die sich überwiegend auf den stetigen Strom von Zuwanderern konzentrieren. Auch im Tourismussektor ist ein Aufschwung zu verzeichnen, der dem gestiegenen Interesse an sportlichen Angeboten, wie dem Wandern und Radfahren, zugeschrieben wird.

Ein Großteil der Expat-Gemeinde arbeitet von zu Hause aus, oft in der kreativen Branche, in der ihre geographische Lage Dank des Internets in vielen Fällen irrelevant geworden ist. Dieser Trend wird durch die Eröffnung des ersten Coworking-Büros von Alaró bestätigt. In dem lebendigen Zentrum Somos Studios kommen gleichgesinnte Menschen zusammen, um ihre Ideen auszutauschen, sich inspirieren zu lassen und in einem lebhaften Umfeld zu arbeiten.

HCs Business-Favoriten

Menschen: Einheimische und Prominente

Die angenehme Mischung aus Einheimischen und Expats aus ganz Europa und darüber hinaus sorgt in Alaró für ein wahrhaft internationales Ambiente, das den lokalen Charme der Stadt jedoch nicht erdrückt. Nicht nur unter den Expats, sondern auch zwischen Expats und Mallorquinern herrscht ein starkes Gemeinschaftsgefühl, was in anderen Gegenden der Insel leider weniger ausgeprägt ist.

Wer nach Alaró zieht, sehnt sich in der Regel nach einem einfacheren Lebensstil, weitab des stressigen Alltags und der hohen Belastung der modernen Welt. Viele weltgewandte, erfolgreiche Menschen haben sich hier niedergelassen, wo sie ihren Lebensstil entschleunigen können und trotzdem in wenigen Minuten in der lebendigen Inselhauptstadt sind.

Auch der amerikanische Unternehmer und Kunstsammler, Drew Aron, und seine tschechische Frau, Supermodel Hana Soukupová, leben in Alaró. Sie haben sich in die Landschaft verliebt, aber genießen – wie viele andere – auch die günstige Lage des Ortes.

Schulusswort

Alaró ist einer dieser Orte, an denen sich alles von selbst zu ergeben scheint. Wunderschöne historische Gebäude und friedliche Plazas erzählen von der ereignisreichen Vergangenheit der Stadt. Am Fuße des prächtigen Tramuntana-Gebirges gelegen, bietet der Ort aus seiner reizenden Innenstadt heraus einen wunderbaren Bergblick und direkten Zugang zu den schönsten Wander- und Radrouten Mallorcas.
Die internationalen Einwohner, die vielfach von der entspannten, naturnahen Atmosphäre angezogen werden, nehmen am lokalen Leben teil und respektieren Traditionen und Kultur. Andererseits verleihen sie dem Ort neue Energie, was auch ihren kreativen Unternehmen und Projekten zuzuschreiben ist. Doch was Alaró von vielen anderen Inselgegenden abhebt, ist sein großartiges Gemeinschaftsgefühl, auf dessen Basis über die Jahre hinweg ein einladendes, familiäres Netzwerk entstanden ist.

Live a life you love, doing more of what gives you pleasure. Take time to dream, and act upon those dreams. Regular, relevant and with a sense of rarity, featured content on Luxury Lifestyle by Helen Cummins gives you inspiration to explore, discover and be your best.

Since 2004, this carefully-curated selection of people, events, designs, places, lifestyle, culture and travel has been a reference point.

No matter where you happen to be in the world, join a vibrant community seeking unique experiences, a new, better way of living: one which embraces the greatest luxury of time well spent.

Instagram
helen_cummins
helen_cummins
16.5K Followers 3.1K Following
259
163
552
630
302
152
184
329
239