Ein Leitfaden für Hypotheken auf Mallorca

Wie beantragen Sie eine Hypothek in Spanien?

Nachdem Sie Ihr Traumhaus gefunden haben, muss die Entscheidung bezüglich der Bezahlung getroffen werden: Bringen Sie 100% aus Ihren eigenen Mitteln auf oder mit Hilfe eines Hypotheken-Darlehens?

Heutzutage nehmen viele Käufer eine Hypothek auf, auch wenn sie über die nötigen Mittel verfügen. Der Grund dafür sind die derzeit niedrigen Zinssätze, die Steuervorteile und die Möglichkeit, für weitere Investitionen flexibel zu bleiben.

Ein kompetenter Hypotheken-Berater hilft Ihnen, die besten Zinssätze und Konditionen bei verschiedenen Banken für Sie zu verhandeln und Ihren Kaufprozess zu vereinfachen sowie auch zu beschleunigen.

Im Folgenden unser kleiner Leitfaden für die Hypotheken-Beantragung auf Mallorca:

1. Man sollte rechtzeitig mit der Recherche anfangen, um das am besten passende Angebot zu finden, da sich die verschiedenen Hypotheken-Typen, -bedingungen und –kosten in Spanien von anderen Ländern unterscheiden. Das richtige ‘Timing’ ist wichtig, da diverse Dokumente zur Beantragung benötigt werden, um die mögliche Kredithöhe zu ermitteln.

2. Bei einem ersten Gespräch findet der Berater heraus, welche Voraussetzungen der Kunde im Hinblick auf Laufzeit, Sicherheiten etc. mitbringt und welche Bank und welcher Hypothekentyp somit am besten für ihn geeignet ist. Ein Antragsformular und eine Auflistung der für die Banken benötigten Dokumente wird dem Kunden ausgehändigt.

3. Die Proportion zwischen Verbindlichkeiten und Einnahmen des Kunden wird ermittelt und die Dokumente der Immobilie werden eingesehen, um zu prüfen, ob diese beleihbar ist.

4. Sobald der Antrag und alle Dokumente den ausgewählten Banken vorliegen, führen diese eine Risikobewertung durch, prüfen die Kreditwürdigkeit des Kunden und genehmigen die noch vom Ergebnis des Immobilien-Gutachtens abhängige Hypothek. Im Allgemeinen kann man eine Finanzierung bis zu 70% auf den geringeren Wert von Kaufpreis oder Schätzwert erhalten. Weitere Konditionen hängen von der persönlichen Situation des Kunden ab und variieren von Bank zu Bank.

5. Ein offizieller Schätzer bewertet die Immobilie und sofern alles korrekt ist, kann die Bank ein verbindliches Angebot abgeben.

6. Der Käufer benötigt die spanische Nummer zur Identifizierung von Ausländern in Spanien (N.I.E.). Dieser Amtsgang kann auch von einem Anwalt übernommen werden.

7. Zum Notartermin muss der entsprechend beantragte Hypotheken-Betrag zur Verfügung stehen sowie ausreichende Mittel, um die Gebühren und Steuern (ca. 12-14% des Kaufpreises) zu decken. Es werden zwei Verträge notariell beurkundet: Die Hypothek sowie der Immobilien-Kauf.

Es gibt viele Faktoren, die eine so wichtige Entscheidung beeinflussen. Die hier aufgeführten Punkte sind lediglich ein Teil davon. Wir raten Ihnen daher, einen Experten zu kontaktieren, der Sie perfekt beraten und begleiten kann.

Hypothek aufnehmen auf Mallorca

Nach aktuellen Gesetzesänderungen: Finanzierungsexpertin Juanita Casanas teilt ihr Fachwissen über die Aufnahme einer Hypothek auf Mallorca.

Mega Mortgage Mallorca

Anstieg der Riesen-Hypotheken

Der Abschluss einer Hypothek bietet zahlreiche steuerliche Vorteile auf Mallorca, weshalb auch wohlhabende Käufer sich für eine Hypotheke entscheiden.

Engel & Völkers Property W-0272U2 Mallorca

Die Steuervorteile von Hypotheken

Mittelmeerklima, Kultur, eine hervorragende Infrastruktur & gute Verkehrsanbindungen; kein Wunder, dass das Interesse an Immobilien auf Mallorca so groß ist