Cala D’or

DAS WEIßE PUEBLO - BELIEBT BEI INVESTOREN AN DER OSTKÜSTE UND MIT VIELEN VERSTECKTEN BUCHTEN

Port Petit Restaurant

Mit einem Namen, der goldenen Bucht bedeutet, könnte man meinen, Cala d’Or sei nur ein weiterer touristischer Badeort. Bei näherer Betrachtung bemerkt man aber, dass diese Stadt im Südosten mehr zu bieten hat. Ein großartiger moderner Yachtclub und Yachthafen, mehrere hochwertige Boutiquen und Restaurants und eine gehobene Atmosphäre macht es zu etwas Besonderem.

Vorallem der Baustil, der in diesem Teil Mallorcas anders ist fällt sofort auf. Cala d’Or, mit seiner weißen Architektur, könnte ins benachbarte Ibiza gehören. Bereits in den 1930er Jahren entwarf der in Ibiza geborene Architekt Josep Costa Ferrer, inspiriert von seiner Heimatinsel, die ersten Baupläne. Das Ergebnis ist bekannt als die Weiße Stadt, eine Sammlung schimmernder Flachbauten in der balearischen Hitze.

Ein atemberaubender Sonnenuntergang nach dem anderen und die Lebensweise in Cala d’Or ist durch und durch spanisch. Die Juwele der Ostküste sind die fünf von Pinien gesäumten Buchten Cala Gran, Cala Ferrera, Cala Esmerelda, Cala Llonga und Cala Serena.

Wer in Cala d’Or Eigentum erwirbt, profitiert von ganzjährigen touristischen Mietlizenzen und einer stabilen Nachfrage an Ferienimmobilien. Im Gegensatz zu einigen anderen Ferienorten wird Cala d’Or als ungesättigter Markt an der Küste eingestuft, das hei∫t, dass die Möglichkeiten für rentable Investitionen potenziell höher sind.

GUT ZU WISSEN

Die Sprache

Die Bevölkerung von Cala d’Or besteht aus verschiedenen Nationalitäten. Deutsche, Briten und Franzosen bilden den grö∫ten Anteil und diese Sprachen sind überall zu hören. Katalanisch ist die offizielle Sprache in der Gemeinde Santanyí, zu der Cala d’Or gehört, aber auch Spanisch (Castellano) ist weit verbreitet.

Hauptindustrie / Handel

Der Tourismus hat in diesem Bereich seit den 1930er Jahren rasch zugenommen. Als einer der ersten großen Urlaubsorte auf Mallorca zieht Cala d’Or weiterhin Urlauber an, vor allem aus Westeuropa. Was ursprünglich ein Fischerdorf war, hat sich dank der Entwicklung des modernen Yachthafens in ein maritimes Reiseziel verwandelt. Es zieht das ganze Jahr über Yachtbesitzer an, somit spielen die 563 Liegeplätze eine wichtige Rolle in Cala d’Ors Wirtschaft.

Internationale Schulen

Die Tennisstars der Zukunft schreiben sich in der Rafa Nadal Academy ein, die 30 Autominuten von Cala d’Or in Manacor entfernt liegt. Weitere internationale Schulen befinden sich in und um Palma. Baleares College, Agora Portals, The Academy, King Richard III College, Queens College und Bellver College sind alle etwa eine Autostunde entfernt und über die Autobahn Ma-19 erreichbar.

Entfernungen

55 Autominuten zum Flughafen
60-minütige Fahrt nach Palma
75-minütige Fahrt nach Port Andratx
30-minütige Fahrt zum Krankenhaus Manacor

Öffentlicher Verkehr

Bus: Die Buslinie 501 der TIB hat mehrere Haltestellen auf dem Weg nach Palma. Die Gesamtfahrzeit beträgt etwa 90 Minuten.
Parken: In der ganzen Stadt gibt es kostenlose Parkplätze auf der Straße. Vermeiden Sie am besten die blau markierten Buchten, diese erlauben nur einen 30-minütige Parkdauer.
Taxi: In Cala d’Or ist es einfach, ein Taxi zu bekommen, es gibt mehrere ausgewiesene Taxistände, die gut in der Stadt verteilt sind.

Naturpark Mondragó

Mondragó Natural Parck

Wenn ihr Traum ein Strand ohne Gebäude und Sonnenliegen ist, sind Sie in Cala Mondragó im Paradies. Acht Kilometer südlich von Cala d’Or liegt das Naturschutzgebiet Mondragó, das sich ideal für einen Ausflug eignet. Dieses 700 Hektar große Gebiet von atemberaubender, natürlicher Schönheit und ökologischem Nutzen lädt dazu ein, zu Fuß oder mit dem Fahrrad erkundet zu werden.

Vier verschiedene, ausgeschilderte Wege – jeder dauert zwischen 15 und 40 Minuten – schlängeln sich durch Küstenwälder aus Oliven und Pinien, vorbei an Lagunen und mediterraner Flora und Fauna. Von verschiedenen Punkten aus bieten sich spektakuläre Ausblicke, bei denen die Schönheit und Vielfalt der Küstenlandschaft wirklich zu spüren ist.

Das Juwel von Mondragó ist jedoch das azurblaue Meerwasser. Es ist kristallklar und bildet einen intensiven Kontrast zur grünen Natur und dem weißem Sand. Die Bucht von Cala Mondragó ist zwar wunderbar unberührt, aber im Hochsommer kann sie sehr belebt sein, so dass es sich lohnt, etwa 400 Meter weiter bis S’Amarador zu laufen: Dieser Nachbarstrand ist ebenso bezaubernd, aber ruhiger.

Ein Vorteil außerhalb der Saison in Cala d’Or zu sein ist, dass der Park das ganze Jahr über geöffnet hat, so dass Sie jederzeit in die Natur abtauchen können. Ein Informationszentrum vermittelt den Besuchern Wissen und hat das ganze Jahr über Ausstellungen. Außerdem gibt es Kinderspielplätze, Picknickplätze und zwei Parkplätze.

HC’S TIPPS:

  • „Die familienfreundliche Atmosphäre im Yacht Club Cala d’Or wird von vielen Menschen geschätzt, die hier leben. Der Club bietet das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen wie spezielle Kindertage und viele Musik-, Sport- und Segel-Highlights.
  • „Vom Golfplatz im Vall d’Or Golf hat man eine fantastische Aussicht. Die ersten neun Löcher schlängeln sich durch bewaldete Hügel, und von den neun hinteren Löchern kann man bis hinunter zur Küste sehen.
  • „Das ruhige Wasser von Cala Egos – der kleinen Bucht südlich von Cala Llonga – ist ideal zum Paddelboarden. Sie können beim SUP-Zentrum im Club Calimera ein Brett mieten und lospaddeln.“

Cala d'Or in photos

Cala d'Or Erleben

Schnappen Sie sich Ihren Heidi Klein Bikini und Ihre Dita Sonnenbrille, denn Sie stehen kurz davor, im Strandparadies zu landen. Es gibt einige malerische Buchten in Cala d’Or, und jede hat ihren eigenen besonderen Reiz. Da Sie nicht auf einen einzigen Strandabschnitt beschränkt sind, können Sie die einzelnen Buchten in aller Ruhe erkunden und Erfrischungspausen einlegen, um ausgedehnte Sonnenbäder zu genie∫en.

Beginnen Sie den Tag in Cala Llonga, direkt neben dem Hafen gelegen. Der Vormittag – bevor es zu warm wird – ist ein idealer Zeitpunkt, um die weite Sicht von der auf der Landzunge gelegenen Festung Es Fortí (18. Jahrhundert) aus zu genießen. Belohnen Sie sich für Ihre Erkundungstour mit einem sonnigen Spätfrühstück mit Blick auf den Yachthafen im Yachtclub, bevor Sie zum 15-minütigen Spaziergang nach Cala Gran aufbrechen. An diesem mit der Blauen Flagge ausgezeichneten Strand gibt es zahlreiche Annehmlichkeiten, so dass Sie sich rundum wohlfühlen, darunter zum Beispiel die Vermietung von Sonnenliegen sowie Bars und Restaurants.

Wenn Sie bereit sind für einen Tapetenwechsel, wählen Sie einen der folgenden drei Strände Cala Ferrera (flankiert von Pinien), Cala Esmerelda (klein, aber fein) und Cala Serena (ruhig und übersichtlich), ein wenig weiter der Küste entlang. Alle haben klares, türkisfarbenes Wasser und unberührten, weißen Sand. Wenn der entspannte, balearische Nachmittag in den Abend übergeht, ist es an der Zeit, darüber nachzudenken, wo man einen Sundowner genießen kann; die Sonnenuntergänge an der Ostküste gehören zu den besten auf Mallorca.

VERANSTALTUNGEN IN CALA D'OR

Nachtmärkte

Im Sommer finden Donnerstag- und Sonntagabends in Cala d’Or Nachtmärkte statt. Hier können Sie in aller Ruhe durch die Stände schlendern und einheimische Delikatessen, Schmuck, Kunst und Kunsthandwerk kaufen. In Cala Egos findet der Markt donnerstags statt, und der Sonntagsmarkt ist auf der Plaça Costa in der Nähe des Yachthafens.

Jazz-Festival von Cala d’Or

Es wird tatsächlich in den Straßen getanzt, wenn in den Fußgängerzonen Musiker spielen. Jedes Jahr findet Ende Mai oder Anfang Juni das Festival de Jazz de Cala d’Or statt. Sechs Tage lang bringen Künstler Musik nach Drau∫en und Hotels zaubern zu den feinen Klängen des Jazz eine lebendige Sommerstimmung.

Santa María del Mar

Jeder Küstenort Mallorcas, der etwas auf sich hält, hat sein eigenes Fest zu Ehren eines Schutzpatrons des Meeres, und Cala d’Or bildet da keine Ausnahme. Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht eine religiöse Prozession, die der Schutzheiligen des Meeres gewidmet ist, und die Segnung der Boote im Yachthafen. Während dieser einwöchigen Veranstaltung im August gibt es Straßenmärkte, Rummel und ein pompöses Feuerwerk.

Restaurants in Cala d'Or

Port Petit Restaurant Cala d'Or
Port Petit Restaurant

Variable Qualität beschreibt die große Restaurantszene von Cala d’Or am besten, es lohnt sich also, anspruchsvoll zu sein. Der Yacht Club Cala d’Or ist eine gute Wahl für frische mediterrane Küche zu vernünftigen Preisen mit atemberaubendem Hafenblick. Auch das in französischem Besitz befindliche Port Petit ist mit einer schönen Hafenkulisse gesegnet. In den späten 80er Jahren als Favorit von Cala d’Or gegründet, ist dieser gut platzierte Ort für gutes Essen und professionellen Service sehr zu empfehlen.

Das ebenfalls im Hafen gelegene Proas ist ein gut etabliertes Restaurant, das mallorquinische Spezialitäten in freundlicher Atmosphäre serviert. Frischer Fisch ist ein wichtiger Bestandteil der Speisekarte, und sowohl im Erdgeschoss als auch im oberen Stockwerk gibt es Terrassen im Freien.

Wenn Sie Lust haben, sich zum Abendessen schick zu machen und Fusion-Food zu genießen, dann ist dieses Restaurant genau das Richtige für Sie. Ein paar Gehminuten weiter befindet sich das Restaurante Botavara, ein Villenbesitzer aus Cala d’Or, der uns erzählte, er habe hier im Resort 1987 sein erstes Essen eingenommen. Er beschreibt das Botavara als „ein gutes, ehrliches Fischrestaurant – gleichbleibende Qualität und exzellenter Service – immer gut besucht“. Es wird manchmal als das Lieblingsrestaurant von König Juan Carlos bezeichnet“.

Nach dem großen Erfolg in Portocolom haben die Eigentümer von Sa Llotja nun auch ein Restaurant in Cala d’Or eröffnet. In den gro∫zügigen Räumlichkeiten dieses Restaurants mit Hafenblick, das über eine große Terrasse unter freiem Himmel verfügt, wurden keine Kosten gescheut. Sa Llotja Cala d’Or ist bestrebt, den gleichen gastronomischen Standard und Service zu bieten wie sein hoch angesehenes Pendant.

Versteckt in den Straßen hinter Cala Gran ist das Ca’n Trompé ein ganz und gar unprätentiöses, traditionelles Restaurant. Die Gäste kehren immer wieder zurück, um sich mit authentischer spanischer und mediterraner Küche ohne dem touristischen Preisschild zu verwöhnen.

HC-TIPPS:

  • „Das Restaurante Colon im nahe gelegenen Portocolom ist eines meiner Lieblingsrestaurants in dieser Gegend. Absolut spektakuläres Essen, ein lustiger Chefkoch und großartiger Service.“
  • „Im Bona Tuala in Calonge, zehn Minuten von Cala d’Or entfernt, werden auf einer Gartenterrasse Barbecues veranstaltet. Die Leute sind großartig und die Speisekarte ändert sich nie. Wenn Sie ein Steak möchten, sind Sie hier genau richtig!“
  • „Wir lieben Bacco in S’Alquería Blanca. Die Frau des exzentrischen Eigentümers ist Künstlerin, und die Einrichtung ist wunderbar skurril. Dies ist das einzige Restaurant auf der Welt, in dem ich die Wahl des Rotweins immer dem Oberkellner überlasse, da er wirklich interessante Tropfen aus Sardinien und Sizilien empfiehlt. Dieses ist zehn Autominuten von Cala d’Or entfernt.“

NACHTLEBEN IN CALA D'OR

Restaurante mÁxime

Cala d’Or schlägt nachts den richtigen Ton an. Es ist keine Gegend für ein Publikum bis zu 30 Jahren, aber es ist auch nicht ausgestorben. denn es gibt viele lebhafte Bars für diejenigen, die einfach nur Spaß haben wollen. Und natürlich trägt die weiße Architektur zur einem Hauch von Ibiza Atmosphäre bei.

Genießen Sie den Sonnenuntergang bei einem Cocktail in der Skylounge im Hotel Monsau, in der den ganzen Sommer über DJs auflegen und Partys stattfinden. Weniger lässig, dafür mit mehr Kitsch ist das tropische Mabu-Hay. Diese polynesische Bar in der Avenida Bèlgica serviert lustige, raffinierte Drinks mit vielen Früchten und etwas Prickelndem.

Es gibt mehrere lebhafte Lokale in der Stadt, die ein junges, durstiges Klientel anzieht; Betty’s Music Bar und Time Out sind zwei davon. Wenn Sie dem Urlaubsgedränge entfliehen möchten, wählen Sie am besten die Cocktailbars im Yachthafen.

Das Quarterdeck ist eine Cocktail- und Gin-Bar im maritimen Stil im Yachthafen, die sich gehobener anfühlt als einige der touristischen Plätze. Ebenfalls im Hafen gelegen und ideal für einen Drink vor oder nach dem Abendessen ist die Waves Bar & Deli, die mit fröhlicher Musik den Ton für den Abend angibt.

Wenn Sie lieber au∫erhalb der Stadt speisen möchten, sollten Sie das Restaurante mÁxime im Golfclub Vall d’Or ausprobieren. Jeden Freitagabend im Sommer finden dort Buffets in lustiger und geselliger Atmosphäre statt, die je nach Anzahl der Tische in der Regel Musik und Tanz bieten.

Hotels in Cala d'Or

Monsuau Cala d’Or Boutique Hotel

Wenn Sie ein Wochenende in Cala d’Or verbringen stehen Ihnen eine Vielzahl von Hotels zur Auswahl. Bei einem so großen Angebot lohnt es sich, die besten zu kennen.

Meliá BoutiqueHotel Cala d’Or

Schön angelegte mediterrane Gärten sind eines der besten Dinge der Hotels auf Mallorca, und auch das Meliá Cala d’Or steht dem in nichts nach. Die grünen Gärten bieten einen ruhigen Ort, in dem man sich zwischen einem Bad im großen Außenpool und einem Spa-Besuch erholen kann. Rustikale Akzente bringen Wärme in die moderne Umgebung dieses Fünf-Sterne-Resorts, das 200 Meter von Cala Gran entfernt liegt.

Monsuau Cala d’or Boutique-Hotel

Das nur für Erwachsene gedachte Monsuau ist ein friedlicher Zufluchtsort zwischen Cala Ferrera und Cala Serena. Die Skylounge des Hotels ist tagsüber etwas gechillter, doch im Sommer wartet sie mit regelmäßigen Partys und DJs auf. Das avantgardistische Gebäude bringt einen Hauch von Miami Atmosphäre nach Cala d’Or und verleiht der Hotelszene Stil.

EIGENTUM IN CALA D'OR

Die Ostküste hat potenziellen Käufern viel zu bieten, da sie weniger bevölkert und deutlich billiger als der Südwesten ist. Als größter Ferienort der Region verfügt Cala d’Or über viele Annehmlichkeiten, die für einen längerfristigen Aufenthalt nützlich sind.

Die Grundstücke sind in der Regel großzügig angelegt mit schönen Ausblicken, da dank den Bauvorschriften glücklicherweise keine Hochhäuser zugelassen wurden. Laut dem Engel & Völkers Marktbericht 2019/2020 werden in dieser Gegend Villen und Fincas zu einem Durchschnittspreis von 1,35 Millionen Euro verkauft.

GESCHÄFT UND ARBEIT IN CALA D'OR

Cala Gran

Cala d’Or ist das bevölkerungsreichste und bedeutendste Wirtschaftszentrum der Gemeinde Santanyí, der Hauptindustriezweig ist der Tourismus. Jede Verdienstmöglichkeit ist daher mit der Versorgung von Urlaubern verbunden, was aber nicht dem Klischee entsprechen muss, nach Spanien zu ziehen und eine Bar zu betreiben. Diejenigen, die sich im Freizeit- und Gastgewerbe auskennen, sollten keine Schwierigkeiten haben, Arbeit zu finden, aber die saisonale Schwankungen eines Reiseziels wie Cala d’Or sollten einem bewusst sein.

Potenzielle Investoren können Einkommen aus dem Besitz von Wohnungen und Villen generieren. Ein dynamischer Immobilienmarkt hat zur Ansiedlung einiger mehrsprachiger Immobilienmakler in der Stadt geführt, und der Ferienvermietungsmarkt ist ein ähnlich großes Geschäftsfeld. Während die gesamte Stadt als stabil und solide angesehen werden kann, sind die Gebiete um den Yachthafen und Cala Gran besonders begehrt und versprechen hohe Renditen für die Vermietung von Villen zur Hauptsaison.

Fakt ist, dass Cala d’Or vom Tourismus lebt und somit in den Wintermonaten spürbar zur Ruhe kommt. Die einstündige Fahrt nach Palma, um dort Ihrer Tätigkeit nachugehen, wird von vielen Einwohnern als lohnenswert erachtet. Weniger Menschenmassen, weniger Stress, mehr Platz und erschwinglicheres Wohnen sind die Vorteile des Lebens im Südosten.

VERTRAUENSWÜRDIGE UNTERNEHMEN IN CALA D’OR

YACHT CLUB CALA D’OR
PORT PETIT
SKYLOUNGE AT HOTEL MONSAU
MONSUAU CALA D’OR BOUTIQUE HOTEL

MENSCHEN: EINHEIMISCHE UND PROMINENTE IN CALA D'OR

Rafa Nadal

Cala d’Or, bei Familien sehr beliebt, besitzen hier sehr viele Nordeuropäer Wohnungen und Villen. Mit mehr als 3.500 ansässigen Einwohnern ist hier jedoch das ganze Jahr etwas los. Die meisten Hotels und Gaststätten schließen über die Wintermonate, die Touristen werden weniger, und so können die Anwohner ihre Region ohne die Menschenmengen genießen.

Genau diese ungestörte Atmosphäre, scheint viele Personen des öffentlichen Lebens in den Osten Mallorcas zu ziehen. Der deutsche Fußballspieler Toni Kroos wird oft in Cala d’Or gesichtet, und einige andere deutsche Prominente, darunter der Fernsehkoch Tim Mälzer, machen hier Urlaub oder besitzen Immobilien in der Gegend. Die mallorquinische Tennislegende Rafa Nadal verbringt einen Großteil seiner Zeit hier im Norden, und Boris Becker hat sich entschieden, in Grundstücke in der Nähe von Artà zu investieren.

SCHLUSSWORT

In den letzten Jahren wurde die Ostküste Mallorcas als „die“ aufstrebende Region angepriesen. Das seit langem etablierte Cala d’Or mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, den soliden Vermietungsmöglichkeiten und dem verhältnismä∫ig nahen Flughafen ist eine der sichersten Investitionen in Immobilien in dieser Gegend.

Wunderschöne Strände mit Blauer Flagge, entzückende Natur im Überfluss und ein reizvoller Yachthafen tragen zur Attraktivität dieser weniger bevölkerten Gegend bei. Obwohl Palma weiter weg ist, wurde durch Verbesserungen der Autobahn Ma-19 zwischen Campos und Llucmajor die Verkehrsüberlastung verringert. Wenngleich dem ehemaligen Fischerdorf die Anbindung an andere Orte fehlt, wartet es dafür mit Ruhe und viel Platz auf .