In den Räumlichkeiten von Helen Cummins mediterranem Zuhause

Nach drei Jahren der Neugestaltung steht Helens Son Vida-Residenz bereit, sich darin rundum wohl zu fühlen.

Andrea Pussin & Helen CumminsDas Wohnhaus von Helen Cummins befindet sich hoch oben in den Hügeln von Son Vida mit Blick auf Palma. Das 4-Schlafzimmer-Haus hat sich seit dem Kauf durch Helen und Ehemann Georg im Jahr 2001 erheblich verändert. Im Laufe der Jahre wurden Teile des Hauses modernisiert, um der Ankunft ihrer Tochter Eva und den berühmten gesellschaftlichen Events, die dort stattfinden, Rechnung zu tragen. Die größte Veränderung kam jedoch 2016, als Helen beschloss, das Haus mit den besten Designern und Landschaftsgärtnern zu renovieren. Die Innenarchitektin Andrea Pussin, der Gärtner Stephen Woodhams und die Feng-Shui-Expertin Natalie Jürges. Das Ergebnis all dieser Arbeiten, kombiniert mit Helens eigenem Gespür für Design, ist ein Zuhause, das ideal für das mediterrane Familienleben ist. Ein Ort, der laut Helen voller „guter, positiver Energie“ ist.

Die Entscheidung zur Renovierung fiel Helen bei einer Buchsignierung durch den preisgekrönten Stephen Woodhams. Anstatt sein Buch und ein paar Ideen zu präsentieren, wie sie es beabsichtigt hatte, verließ Helen die Signierstunde mit der Idee einer Zusammenarbeit. Kurze Zeit später flog Stephen nach Mallorca und traf Helen. Sie umrundeten gemeinsam den Garten, und wie Helen berichtet, hatte Stephen innerhalb von zwanzig Minuten „gesammelt, was er brauchte, um sein Designkonzept zu entwickeln“. Stephen war dafür bekannt, Pionier des ‚Innen-/Außen-Konzeptes‘ zu sein, bei dem der Komfort von Innen nach Draußen gebracht wird. Au∫erdem hatte er die nötige Erfahrung, um Helen und Georgs Garten zum Leben zu erwecken. Er pflanzte fantastische Blumenbeete, führte einheimische, mediterrane Pflanzen ein und nivellierte die Grenzen neu. Er renoviert ebenso den Pool und schuf Platz für Geselligkeit, was Helen die Möglichkeit gab, Sonnenbänke von Roda, Puffs von Paola Linti und Gartenmöbel von Livingdreams einzubauen. „Es war die beste Investition, die wir je getätigt haben, um diesen erstaunlichen Garten zu schaffen“, sagt Georg, der jetzt mehr Zeit im Garten verbringt als je zuvor.

Nachdem der Garten fertiggestellt war, begann Helen mit der Innendekoration. Ihr Wunsch war es, „das entspannte, ruhige Gefühl“, das Stephen draußen geschaffen hatte, auch in ihr Haus zu bringen. Dies bedeutete, einen Innenarchitekten zu wählen, der sich auf mediterrane Inneneinrichtung spezialisiert hatte, und es gab nur eine, die für Helen in Frage kam. Andrea Pussin von Organic Studio. Nachdem sie eines ihrer Projekte in Colonia Sant Jordí gesehen hatte, war Helen sofort von ihrem Blick fürs Detail beeindruckt. Auch die Tatsache, dass sie von nationalen Inneneinrichtungsmagazinen gerühmt wurde, bestätigte die Partnerschaft. „Andrea hat ein echtes Talent, das Beste aus Ihren Ideen herauszuholen. Sie ist eine liebenswerte Person, mit der man sehr gern zusammenarbeitet, und die nichts erzwingt. Sie kam herein und sah genau, was getan werden musste“, erzählt Helen.

Die Arbeitsbeziehung zwischen Helen und Andrea setzte sich über die Jahre hinweg fort, wobei sie sich oft in verschiedenen Inneneinrichtungsgeschäften in Palma trafen und die Artikel gemeinsam aussuchten. Der Schwerpunkt für beide war es, ein Zuhause zu schaffen, in dem sich die ganze Familie rundum wohl fühlen sollte – etwas, das laut Helen dem Haus vorher fehlte. Andrea half Helen bei der Beschaffung von Artikeln aus ihrer eigenen Kollektion im Organic Studio in La Lonja sowie bei anderen Designfirmen – die meisten davon mit Sitz auf Mallorca. So wurde zum Beispiel der runde Tisch in der Bibliothek von Contain und der Sessel von Gallery Red bezogen. Dabei war es Ihnen wichtig, dass Helen und Andrea so lokal wie möglich einkaufen konnten. Die Küche von Cocinart by Espacio Home Design war eine der größten Investitionen, die getätigt wurde.

Nachdem Andrea Helen geholfen hatte, alle benötigten Einrichtungsgegenstände zu beziehen, war der letzte Schritt, die Meinung der Feng-Shui-Expertin Natalie Jürges einzuholen. In diesem Teil beurteilte Natalie den Energiefluss im ganzen Haus und sorgte dafür, dass Helen das „gemütliche und wohnliche“ Gefühl bekam, das sie sich wünschte. Um dies zu erreichen, integrierte Natalie mehr Holz in das Haus (das für Gesundheit und Wohlstand stehen soll) und fügte Bilder und Muster für zusätzliche Wärme hinzu. Kunstwerke der einheimischen Künstler Joan Ávila und Francesca Martí halfen dabei ebenso wie das Hinzufügen von Glamora-Tapeten in der Küche und im Schlafzimmer. „Natalie hat das Ganze völlig entspannt, indem sie nur einige sehr kleine Änderungen vornahm“, sagt Helen. Sie zieht einige Beispiele heran, darunter die Neupositionierung des Fernsehers, das „richtige Blau“ in Helens Büro und die Gestaltung der Stufen zum Pool, „die sich natürlich anfühlen“.

Helen verbrachte unzählige Stunden damit, jedes kleine Detail der Neugestaltung im Auge zu behalten, aber sie sagt: „Es war jede Minute wert, wenn man bedenkt, wie viel Freude meine Familie am Garten und an der entspannteren und komfortableren Umgebung hat. Wir lieben es absolut, hier zu leben. Es ist das Zuhause unserer Träume“.

Helen and Andrea foto von Sara Savage
Helen’s Home fotos von Mauricio Fuertes

Entdecken Sie weitere Top-Möbelgeschäfte auf Mallorca!