Die Geschichte von Mallorca312

Der Gründer von Mallorca 312 Xisco Lliteras verrät uns, wie alles begann

Xisco Lliteras

In einer Welt, in der viele Details aus ihrem Leben posten, ist es ungewöhnlich, so wenig über Xisco Lliteras zu finden. Er ist der Gründer von Mallorca312, eine Veranstaltung die jedes Jahr im April 8.000 Radfahrer auf die Insel lockt, um an dem eintägigen Ausdauerrennen über 312 km teilzunehmen. „Ich bin ein zurückhaltender Mensch“, sagt er und errötet aufgrund unseres Interesses an seinem Privatleben.

Er wurde in Artà geboren, wo wir gemeinsam einen Kaffee bei Sonnenschein genießen, in der Nähe seines Büros im Bike House. Es gab für ihn nie Zweifel, dass er im Sportbereich arbeiten wollte. Er gesteht: „Ich wäre gerne ein professioneller Tennisspieler geworden“. Sein Job als Tennistrainer brachte ihm sein Sportmanagement-Diplom auf den Kanarischen Inseln und dann in Barcelona ein.

Eine seiner ersten und wichtigsten Tätigkeiten war die des Koordinators in Mallorcas beeindruckendem MegaSport-Zentrum. Er erinnert sich, dass er die besten Personal Trainer aufspürte. Er nennt den Athleten Jon Ander Arambalza, der später der Kapitän des berühmten Green Polka Dot Jersey Teams der 312er wurde. Das Team wurde gegründet, um die Moral während des Rennens zu stärken. In einem Jahr schoben sie eine Radfahrerin über 200 km!
Xisco weiß, dass man ein großartiges Team braucht, um Berge zu versetzen, oder besser gesagt, um 8.000 Menschen für 5.050 Höhenmeter zu motivieren. Sein Kernteam ist für ihn wie eine Familie. Viele waren Teil der ersten Gespräche, die 2008 in einer Bar in Artà stattfanden. Es begann mit der Frage: „Was wäre, wenn wir an einem Tag um die ganze Insel fahren würden?“ Mit Freunden wie dem ehemaligen Straßen- und Bahnfahrer Miquel Alzamara als Ex-Profi am Tisch kamen sie gemeinsam auf einige Kilometer. Am Ende war es der geschäftstüchtige Xisco, der die Idee auch nach dem letzten Tropfen Bier weiterverfolgte.

Jon Ander Arambalza

Zu diesem Zeitpunkt hatte Xisco bereits reichlich Erfahrung als Sportkoordinator der Regierung der Balearen gesammelt. Er hatte Kontakte zu Sportverbänden geknüpft, Veranstaltungen von internationaler Bedeutung wie The Battle of the Surfaces mit Nadal und Federer betreut und war bei den Verhandlungen für eine weltweite Fernseh- und Presseberichterstattung dabei. „Was ich am meisten liebte, war die Organisation von Veranstaltungen, die etwas Besonderes waren“, sagt er.

Die erste Mallorca312 fand im Juni 2010 mit 199 Teilnehmern statt. Mit Ausnahme von dreizehn Iren, die mit einem Privatjet ankamen, kamen alle Radfahrer entweder von Mallorca oder vom Festland. Xisco hatte auf mindestens fünfhundert Personen gehofft und war ein wenig enttäuscht. Hätte er nur in die Zukunft blicken können. Aber vielleicht wäre er zu überwältigt gewesen, wenn er gewusst hätte, dass es eines Tages 8000 internationale Teilnehmer sein würden; 32% aus Spanien, 30% aus dem Vereinigten Königreich und 14% aus Deutschland. Die Tatsache, dass er in der Nacht vor der Veranstaltung ruhig schlafen kann, beweist dass er auch unter Druck gut funktioniert.

Es war ein Schlag für die Radsport-Gemeinschaft, als sie hörte, dass das berühmte Rennen in diesem Jahr aufgrund von Einschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 abgesagt werden sollte. Zurück in seinem Büro, wo sich in jeder Ecke Kisten mit den diesjährigen Briefen stapeln, erzählt uns Xisco, wenn die Mehrheit sich für die Option der Rückerstattung entschieden hätte, hätte das das Aus für das Rennen bedeuten können.

Es fällt uns erst gegen Ende unseres Gesprächs ein, ihn zu fragen, ob er selbst jemals die 312 abgeschlossen hat. „Ich?“, sagt er, mit weit aufgerissenen Augen, „nein, das wäre Wahnsinn!“ Und doch, während wir durch die Seiten ihres Buches zum zehnjährigen Jubiläum blättern und über die magische Landschaft, die Kameradschaft, die Freudensprünge, die privaten Siege in Krisenmomenten lesen… nun, selbst die Nicht-Radfahrer unter uns können verstehen, warum so viele immer wieder zurückkehren.

Fotos von Sara Savage & Mallorca 312

Dr. Helen Cummins ist eine Lifestyle-Redakteurin, Verlegerin und erfolgreiche Unternehmerin, die seit 20 Jahren in Palma de Mallorca lebt und arbeitet. Sie gründete abcMallorca.com im Jahr 2003, das sich mit über 6 Millionen Besuchern pro Jahr zu einer der größten Websiten der Insel entwickelt hat.

Ihre Website helencummins.com ist eine Sammlung von allem, was sie seit ihrem Umzug auf die Insel, der Gründung von abcMallorca.com und ihrem idyllischen Zusammenleben in Son Vida mit Ehemann Georg und Tochter Eva schätzt.

Slow Luxury Living ist das Herzstück ihrer hc/-Website, die die Menschen dazu inspirieren soll, zu entschleunigen und den mediterranen Lebensstil zu schätzen. Zusammen mit ihrem Redaktionsteam wählt Helen Unternehmen und Orte aus, die sich an SLOW: Sustainable, Local, Organic und Made with Love halten.

Instagram