„Wir alle haben dieses große Gefühl der Freiheit gespürt.“

Dr. Helen Cummins darüber, warum Entschleunigung wichtiger ist denn je

Zu Beginn des Jahres setzte sich Dr. Helen Cummins mit ihrem Redaktionsteam in Palma zusammen und entwarf eine zweite Ausgabe des Magazins Slow Luxury. Helen betonte, wie wichtig es sei, das Thema der Wertschätzung fortzusetzen und Interviews mit der Slow-Bewegung weiter zu verfolgen. Die Ironie war natürlich, dass ausgerechnet die Produktion für das Slow-Magazin aufgrund der größten Pause, die die Welt je gesehen hat, auf Eis gelegt wurde. „Ob es uns gefiel oder nicht, wir waren gezwungen, langsamer zu machen“, sagt Helen, drei Monate später, als das Leben nach dem Lockdown beginnt, sich neu auszurichten. „Bei der Reise, die wir alle durchgemacht haben, hätte nichts relevanter sein können als Entschleunigung. Ob es uns gefiel oder nicht, wir waren gezwungen, auf die Bremse zu treten, wir mussten es tun“.

Seit vielen Jahren ist Helen eine Fürsprecherin der Entschleunigungsbewegung, besorgt über den weltweiten Drang, in einem unmöglichen Tempo zu arbeiten. Als Eigentümerin der größten Website für Mallorca, www.abcmallorca.com, hat Helen aus erster Hand erfahren, wie schnell moderne Unternehmen arbeiten. Der ewige Kreislauf des „immer mehr Wollens“ sollte jedoch ein Ende finden, als Helen 2019 beschloss, Slow Luxury herauszubringen. Ein einzigartiges Magazin, das seine Wurzeln in ihrer Marke Slow Luxury Living hat, sollte Einheimische anerkennen, die etwas Besonderes beitragen. Ein Jahr später, und das Magazin könnte nicht aktueller sein. „Der Lockdown hat uns dazu gebracht, darüber nachzudenken, was wir wollen. Die Menschen setzen sich für das ein, was richtig ist…“ Sie hält inne und wendet sich einem Foto auf ihrem Schreibtisch zu. Greta Thunberg, die Person des Jahres der TIMEs, blickt auf sie zurück. „Die Tage sind gezählt für Unternehmen, die den Planeten nur negativ beeinflussen wollen. Wenn Sie nicht einen positiven Beitrag leisten, sehe ich nicht, wie Sie überleben wollen.

Helen wählt einige der diesjährigen Geschichten handverlesen und äu∫ert nochmal ihre Liebe für das Engagement in der Slow Bewegung aus. „Wenn man ein achtsames Leben lebt, läuft es tatsächlich darauf hinaus, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Gewinne ich Geld oder gewinne ich Zeit?“ Sie hebt die Innenarchitektin Justine Knox hervor, die ihr Herz und ihre Seele in jedes Projekt steckt, das sie verwirklicht. „Justine könnte ohne weiteres noch mehr Filialen eröffnen und ihr Team überfordern, aber das tut sie nicht. Die Lebensqualität steht an erster Stelle.“ Das Gleiche gilt für einige andere, Andrea Pussin vom Organic Studio, Mauricio und Juan von Contain und Architekt Alejandro Palomino, von denen Helen sagt, dass sie alle echte Wertschätzung in das einbringen, was sie tun.

Selbst auf persönlicher Ebene sagt Helen, hat uns der Lockdown die Bedeutung alltäglicher Entscheidungen aufgezeigt. Sie lächelt und erinnert sich daran, wie sie jeden Morgen mit ihrem Ehemann Georg in ihrem Garten saß und sie gemeinsam Kaffee tranken. „Es wurde sogar zu etwas, auf das wir uns schließlich freuten! Einfach nur zusammensitzen und den Garten wertschätzen.“ Sie besinnt sich auf die Wiederbelebung der ruhigen Zeit, in der die üblichen Ablenkungen verschwunden sind. „Ich glaube, wir alle haben dieses große Gefühl von Freiheit gespürt, von einer Last, die von unseren Schultern genommen wurde.

Auf die Frage, was die Zukunft der Entschleunigung auf Mallorca bringen wird, zögert Helen nicht. „Eine der größten Veränderungen ist meiner Meinung nach, dass die Menschen sehr viel selektiver werden. Die Langsamkeit hat die Menschen dazu gebracht, darüber nachzudenken, wie sie ihre Zeit, die wertvoller als Geld ist, verbringen und mit wem und wo sie Vertrauen schenken. Sie lehnt sich in ihrem Stuhl zurück und führt ihre Hände zusammen. „Letztes Jahr fühlte es sich fast so an, als sei ein langsameres Leben eine Theorie, etwas, das weit weg ist, wir aber alle gerne tun würden. Jetzt setzen die Menschen es in die Praxis um. Während sie dies sagt, lächelt sie – ein Hinweis darauf, dass ihre Zeit gut investiert war, an etwas zu glauben, das endlich wahr wird. Die Welt verändert sich zum Besseren. Nachdem die Menschen es nun am eigenen Leib erfahren haben, glauben sie jetzt an den Wert von Entschleunigung.

Photos by Sara Savage

Dr. Helen Cummins ist eine Lifestyle-Redakteurin, Verlegerin und erfolgreiche Unternehmerin, die seit 20 Jahren in Palma de Mallorca lebt und arbeitet. Sie gründete abcMallorca.com im Jahr 2003, das sich mit über 6 Millionen Besuchern pro Jahr zu einer der größten Websiten der Insel entwickelt hat.

Ihre Website helencummins.com ist eine Sammlung von allem, was sie seit ihrem Umzug auf die Insel, der Gründung von abcMallorca.com und ihrem idyllischen Zusammenleben in Son Vida mit Ehemann Georg und Tochter Eva schätzt.

Slow Living Mallorca ist das Herzstück ihrer hc/-Website, die die Menschen dazu inspirieren soll, zu entschleunigen und den mediterranen Lebensstil zu schätzen. Zusammen mit ihrem Redaktionsteam wählt Helen Unternehmen und Orte aus, die sich an SLOW: Sustainable, Local, Organic und Made with Love halten.

Instagram