Welche Auswirkungen Covid-19 auf unsere Gesundheit hatte

Wenn wir weniger auf die Zukunft ausgerichtet sind, können wir im Hier und Jetzt glücklicher und gesünder sein

Zwischen dem Schreiben und der Veröffentlichung dieser Worte ist nicht absehbar, wie sich die Situation in Bezug auf Covid-19 entwickelt – weder auf Mallorca noch weltweit. Zuvor waren die meisten von uns daran gewöhnt relativ viel Stabilität zu genießen. Wir konnten planen und in die Zukunft blicken. Wir waren uns der Vorhersehbarkeit der Dinge sicher.

Seitdem hat sich viel verändert. Wir mussten unsere Erwartungen anpassen, Hoffnungen und Pläne beiseite schieben und das Unbekannte annehmen. Dies war für viele keine leichte Anpassung. Die psychologischen Auswirkungen des Virus haben das Wohlbefinden der Menschen auf vielfältige und tiefgreifende Weise beeinträchtigt. Nicht nur wegen der Angst sich anzustecken, sondern auch aufgrund der Ungewissheit, was die Zukunft bringt.

Die in Palma ansässige Psychologin Nicole Blay hat festgestellt, dass die Zahl der Patienten, die sie um Hilfe bitten, während der Krise um fast ein Drittel gestiegen ist. „Während des Lockdowns erlebten viele Menschen Symptome wie Schlaflosigkeit, erhöhte Angstzustände und Stress“, erklärt sie. Nachdem der Lockdown aufgehoben wurde, blieben viele mit dem zurück, was Nicole als „Vakuum“ bezeichnet – unsicher, wie sie mit dem Leben in der ‚neuen Normalität‘ umgehen sollten.

Sie betont zwar, dass jeder Mensch anders ist, weist aber gleichzeitig auf nützliche Strategien hin, die wir alle anwenden können, um unsere psychische Gesundheit zu schützen. Erstens kann die Aufrechterhaltung der körperlichen Aktivität enorme Vorteile für unser psychisches Wohlbefinden haben – idealerweise 45 Minuten am Tag. Bewegung ist auch gut für das Immunsystem. Sie empfiehlt ihren Klienten außerdem Meditations und Achtsamkeitsübungen, um, um die innere Unruhe zu besänftigen und sich auf den Moment zu konzentrieren.

Nicole schlägt auch vor, zu Hause eine kleine „Oase“ mit positiven Bildern, Geräuschen und sogar Düften zu schaffen, um „uns vor dem Gefühl der Negativität zu schützen, das wir eventuell draußen verspüren „. Einen ständigen Fluß beunruhigender Nachrichten in unser Zuhause zu lassen, kann schädlich für unseren Geisteszustand sein, und sie empfiehlt, den Konsum auf ein Minimum zu beschränken.

Und ihr wichtigster Ratschlag? Im Moment leben und das Beste aus jedem einzelnen Tag zu machen. „Wenn uns diese Situation eines gelehrt hat, dann, dass wir aufhören sollten, alles kontrollieren zu wollen, vor allem die Zukunft.

Fotos von Sara Savage

Kontakt

Dr. Helen Cummins ist eine Lifestyle-Redakteurin, Verlegerin und erfolgreiche Unternehmerin, die seit 20 Jahren in Palma de Mallorca lebt und arbeitet. Sie gründete abcMallorca.com im Jahr 2003, das sich mit über 6 Millionen Besuchern pro Jahr zu einer der größten Websiten der Insel entwickelt hat.

Ihre Website helencummins.com ist eine Sammlung von allem, was sie seit ihrem Umzug auf die Insel, der Gründung von abcMallorca.com und ihrem idyllischen Zusammenleben in Son Vida mit Ehemann Georg und Tochter Eva schätzt.

Slow Living Mallorca ist das Herzstück ihrer hc/-Website, die die Menschen dazu inspirieren soll, zu entschleunigen und den mediterranen Lebensstil zu schätzen. Zusammen mit ihrem Redaktionsteam wählt Helen Unternehmen und Orte aus, die sich an SLOW: Sustainable, Local, Organic und Made with Love halten.

Instagram

Copyright ©  2021  Helen Cummins. All rights reserved.