Palomino – Meister des modernen Mittelmeerstils

Architekt Alejandro Palomino gestaltet innovative Häuser so individuell wie ihre Besitzer

Bei der Gestaltung von Lebensräumen auf Mallorca geht es nicht nur um die Schaffung schöner Wohnumgebungen oder technischer Konzepte. Gute Architekten legen den Schwerpunkt darauf, wie ihre Kunden leben, schlafen, essen, arbeiten und als Familien interagieren. Und das Alltagsleben anderer Menschen zu planen, heißt Fragen zu stellen: Arbeiten sie von zu Hause aus? Welche Art von Stauraum brauchen sie? Kochen sie? Essen sie lieber draußen oder drinnen?

Die minimalistischen Architekturentwürfe von Alejandro Palomino beschäftigen sich genau mit diesen Punkten und berücksichtigen die Lebensweise seiner Kunden, um so Wohnräume zu schaffen, die die Lebensqualität steigern. Sein Ethos? „Innovation liegt nicht in der Gestaltung des Hauses, sondern in der Konzeption des Lebens, das sich darin entfalten wird.“

Sicher fällt es nicht leicht, sich sein alltägliches Leben in drei Dimensionen übersetzt vorzustellen, aber Palomino kennt sich aus und weiß intuitiv, wie wir unser Leben und damit auch unsere Häuser gestalten möchten. „Alle meine Entwürfe sind ebenso einzigartig wie die Besitzer der Immobilien“, so der auf Mallorca lebende Architekt.

Palominos Stil ist ganz klar ein moderner Mittelmeerstil. Einer seiner Neubauten in Santa Ponsa namens Casa Wido liegt an einer Anhöhe unweit des Meeres und ist so angelegt, dass er die besten Ausblicke auf das Meer und den Himmel ermöglicht – konzipiert als eine Reihe von Glaskästen, die die natürliche Umgebung einrahmen und malerische Landschaftsbilder schaffen. Sein Unternehmen arbeitet mit weltweit führenden Anbietern und gemäß seinem Full-Service-Ansatz übergibt es komplett ausgestattete Häuser. Seine Innendesignabteilung entwirft Wohnräume wie aus einem Guss – weiß und zeitgemäß, mit natürlichen Strukturen und einer neutralen Palette aus Holz und heimischem Naturstein –, die nicht mit der Landschaft konkurrieren, sondern diese ergänzen sollen.

In den 15 Jahren seiner Tätigkeit auf der Insel hat Palomino Häuser für unterschiedlichste Kunden entworfen, von denen viele umziehen oder in den Ruhestand gehen und dann ihre Traumhäuser bauen möchten. Diese Arbeit gab dem Architekten Aufschluss darüber, wie sich unsere Geschmäcker und Bedürfnisse im Laufe der Zeit unweigerlich ändern, und wie man Häuser baut, die diesen Veränderungen Rechnung tragen.

Der Erwerb eines alten Hauses erfordert nicht selten dessen regelrechte Neuerfindung. So veranschaulicht ein umfassendes Modernisierungsprojekt am Stadtrand von Palma, wie Palomino Räume umgestaltet – er renoviert ein veraltetes und dürftig konzipiertes Gebäude und verbessert gleichzeitig die Lebensqualität für dessen neue Bewohner. Nach intensiver Beschäftigung mit dem natürlichen Lichteinfall ersetzte Palomino hier Mauern durch Glas und gestaltete die Immobilie als offenes, minimalistisches Heim mit wunderschönem Blick auf die Sonnenuntergänge und mit Aussichtspunkten rund um das Anwesen.

Eine seiner Herausforderungen sieht Palomino im rasanten Wandel der Art und Weise, wie die Menschen aufgrund technologischer Fortschritte leben. Wenn man für die Zukunft plant, muss man mit einer Mischung aus Intelligenz und Intuition vorausahnen, was kommen wird. Wer heute ein modernes Zuhause errichtet, investiert auch in Heimautomatisierung und Energieeffizienz. Und man darf die „extrovertiertere” Lebensweise unserer Zeit nicht außer Acht lassen, denn so wichtig Privatsphäre auch ist – Zugänglichkeit und Vernetzung sind es ebenso sehr. Bei Palomino beginnt die Innovation schon bei der Infrastruktur des Gebäudes.

Zur Grundlage seiner Planung gehört in jedem Fall modernste Technologie, doch „Design und Funktionalität müssen eine vollkommene Harmonie bilden“. Nur so kann er seine minimalistische Ästhetik verwirklichen und die komplizierte Logistik bewältigen, die es braucht, damit die Häuser für das 21. Jahrhundert gerüstet sind.

Hinzu kommen das felsige Gelände, das trockene Klima und die Trinkwasserknappheit auf Mallorca – da schlägt manch ein Architekt sicher schon die Hände überm Kopf zusammen. Doch gerade diese Herausforderungen sind Teil der Faszination, die die Insel auf Palomino ausübt. Eines seiner neuesten Projekte – ein ultra-modernes Haus am Rande einer Klippe in Camp de Mar – stellte ihn vor schwierige logistische Probleme. Es ist in den Felsen gebaut und scheint über dem Meer zu schweben, als könnte es der Schwerkraft trotzen. Bei genau solchen Projekten läuft Palomino zur Hochform auf. „Je mehr Probleme zu lösen sind, desto besser“, sagt er mit einem Augenzwinkern.

Fotos: Sara Savage & Alejandro Palomino

ENTDECKEN SIE WEITERE TOP-ARCHITEKTEN AUF MALLORCA!

Kontakt

Architect Alejandro Palomino

Arquitecto Francisco Casas, 17. Local B-23, Calvià