Mallorquinische Mandeln von Ametlla+

"Mit unserem Produkt bekommt die Mandel eine völlig neue Verwendung und wir zahlen den Bauern einen fairen Preis für ihre Arbeit."

Gemma Bes Ametlla+
Gemma Bes

Eine köstliche Mahlzeit an einem privilegierten Ort wie dem Landhotel Son Gener (Son Servera), gesäumt von Mandelbäumen, ist der perfekte Plan zum Entspannen und Erholen. In der Nähe der Ruinen eines Talayot-Dorfes bietet diese rustikale Finca aus dem 18. Jahrhundert ein Spa, ein Bio-Restaurant und therapeutische Behandlungen. Inmitten dieser idyllischen Atmosphäre begegne ich Gemma Bes, einem Gründungsmitglied von „Ametlla+“. Sie hat mich eingeladen, um das innovative Produkt, das die Gruppe erschaffen hat, auszuprobieren.

Ursprünglich aus Barcelona, kam sie der Liebe wegen nach Mallorca. Ihr buchdicker Lebenslauf umfasst ein Studium der Ernährungswissenschaften an der Kings College University in London und postgraduale Abschlüsse im Fach TV-Dokumentation an der London Film Academy und der Universität Pompeu Fabra.

Erzählen Sie mir von Ihrer Karriere als Ernährungsberaterin.

Das erste Mal wurde ich mir des unterschiedlichen Geschmacks der Menschen bewusst, als ich bei einem Feinkostladen in Portobello arbeitete. Danach kehrte ich zunächst mit meinem Mann nach Barcelona zurück, nahm aber bald danach eine Stelle an der Clinica Planas an. Als wir nach Mallorca umzogen, arbeitete ich von Montag bis Mittwoch als Diätassistentin und Ernährungsberaterin an der Teknon Klinik. Jeden Donnerstag und Freitag weilte ich zu Dreharbeiten in Bilbao. Wir arbeiteten an der Verfilmung von „La Botica de la Abuela“, einer Fernsehsendung, die auf Televisión Española ausgestrahlt wurde. Ich habe auch eine Sendung für Canal 4 „Bona Salut“ und zwei für IB3 produziert; „Tres i mes“ über die Essgewohnheiten der Reichen und Schönen und wie sie verbessert werden könnten sowie „El Origen de las Cosas“ über einheimische Produkte der Balearen. Ich habe auch Fachartikel in vielen Zeitschriften publiziert, darunter HOLA, Cuerpomente, Guia del Niño, Mia, Vivir en el Campo, etc.

Haben Sie keine Bücher geschrieben?

Doch. Gemeinsam mit Josep Comellas habe ich „Ayúdame a crecer sano“ („Hilf mir, gesund aufwachsen“) geschrieben. Ich bin fasziniert von Kindern und ihren Erfahrungen mit Lebensmitteln. Außerdem habe ich fest vor, ein zweites, detaillierteres Buch zu schreiben, mit meinen persönlichen Erfahrungen als Mutter von zwei Mädchen. Wir haben vor kurzem einige Kochkurse für Eltern und Kinder in Kooperation mit dem Rathaus von Palma organisiert. Das war ein großer Erfolg. Die Kinder haben Sachen gegessen, die sie vorher nicht einmal kosten wollten.

Wie wurde die Idee für „Ametlla+“ geboren?

Meine Partner, Catalina Cañellas, Barbara Flaquer, Dulce Feliu, María del Mar Socias und ich wollten ein Projekt, das wie ein Schutzschirm für die Saison der Mandelblüte wirkt. Die Landwirte bekommen einen Hungerlohn bezahlt für ihre Mandeln, so dass sie immer weniger ernten und viele Bäume aufgegeben werden. Durch unser Produkt verpassen wir der Verwendung von Mandeln quasi ein Upgrade, erschließen eine neue Nutzung und zahlen den Bauern einen fairen Preis für ihre Arbeit. Wir bringen in Kürze ein Mandelöl und verschiedene aromatisierte geröstete Mandeln auf den Markt: einschließlich Curry, Tomaten und Mahonés-Käse-Aroma. Unsere Mandeln werden von einem Landwirt in Artá handverlesen und sind absolut exquisit.

In Kalifornien sind Mandeln als natürliches Kulturerbe registriert.

Ja, und sie wurden dort vom Mallorquiner Fray Junípero Serra eingeführt. Es sollte hier genauso sein. In Japan ist das Kirschblütenfest ist ein großer Event. Wir arbeiten an einer Route für Touristen, die Mandelbäume bewundern möchten, wenn sie in voller Blüte stehen. Solche Touren könnten ein leckeres Essen vor Ort unter den schönen Mandelbäumen beinhalten.

Was ist Ametlla+ und wie wird es verwendet?

Die Ametlla + Serie besteht aus drei verschiedenen vakuumverpackten Zubereitungen, die von alten traditionellen Rezepten inspiriert wurden. Zutaten sind mallorquinische Mandeln und andere natürliche Zutaten (Tomaten und Gewürze, Petersilie und Knoblauch, getrocknete Aprikosen und Zitronenschale). Sie enthalten kein Salz, Zucker oder Gluten und können als Würze für Fleisch, Hülsenfrüchte, Reis, Pasta, Fisch, Salate und Desserts verwendet werden. Sie sind sehr vielseitig und haben eine Vielzahl von Anwendungen: als Vorbereitung einer Sauce durch Mischen mit Wasser oder als Ersatz der Standard-Paella-Basis – gebratene Zwiebeln und Tomaten. Wir haben seit dem 8. März Kochkurse laufen. Denn der beste Weg, um unser Produkt kennenzulernen ist das Probieren.

Was sind seine Vorteile?

Es macht das Kochen einfacher, schmackhafter und schneller. Sie brauchen nicht einmal Öl hinzugeben, denn das Produkt enthält gesunde Fette und kaum Salz. Es ist ideal für Menschen mit hohem Blutdruck oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es enthält auch die gesamte natürliche Güte der Mandeln, die eine große Quelle von Vitamin E und Ballaststoffen sind. Antioxidantien stärken den Organismus und wirken wie Anti-Aging. Es ist toll für Kinder, die es ohnehin lieben. Es enthält eine Aminosäure, die sehr vorteilhaft für ihr Wachstum ist.

Das Ametlla+ Team hat einen Preis für seine innovative Idee bekommen.

Mit dem RESET-Preis zeichnet die Universität der Balearen das beste unternehmerische Projekt aus. Wir bekamen eine Menge Berichterstattung in den Medien für die Preisverleihung. Wir haben auch am „Mediterranean Design“ Wettbewerb teilgenommen. 

Exportieren Sie das Produkt?

Es ist erhältlich in Feinkostläden in ganz Spanien, einschließlich des „Club del Gourmet“ im Kaufhaus „Corte Inglés“. Es wird auch in Hotels wie Portixol, La Residencia, Son Gener usw. verkauft. In Deutschland arbeiten wir mit einigen sehr wichtigen Verkaufspunkten zusammen. Unser Produkt liegt im Regal des besten Gourmet-Shops in Hamburg. Dort haben wir eine sehr erfolgreiche Live-Präsentation veranstaltet und luden die Medien dazu ein. Es wird auch in Schweden und Finnland verkauft und schon bald in Holland. 

Bieten Sie Informations-Veranstaltungen an Schulen an?

Meine Partnerin Barbara hat ein Pilotprojekt in der staatlichen Schule „Ses Cortarades“ in Calvia ins Leben gerufen. Die Kinder sind etwa 5 Jahre alt. Unser Projekt wird in folgender Weise beschrieben: „Von der Mandelblüte zur Erneuerung der traditionellen Küche“; Die Kinder waren sehr aufgeschlossen und verstanden die Botschaft sofort – auch alle unsere Ideen hinsichtlich der Entwicklung einer „Mandel-Industrie“. Wir fördern ihren unternehmerischen Geist mit heimischen Produkten. Demnächst kommen andere Schulen dazu und auch „The Academy School“, wo ich als Ernährungsberaterin tätig bin.

Sie kennen keine Grenzen! Haben Sie noch andere Projekte geplant?

Wir würden gerne ein Rezept-Buch über unser Produkt herausbringen, Videos für unsere Website drehen – oder eine App für den iPad online stellen. Eine Kindergeschichte mit einer Mandel als Hauptfigur wäre ein Traum.

Kontakt

AMETLLA+ de Mallorca

Ametlla+ de Mallorca

C/ Parres S/N (In Front of nº 80) Artà