Leben in Palma

„Gesundes Leben bei Sonnenschein und blauem Himmel”

Auf immer mehr Menschen übt Palma eine unglaubliche Faszination aus, so dass sich auch der Wohnraumbedarf in den letzten Jahren drastisch erhöht hat. Unter Inselbesuchern wurde Palma ursprünglich kaum wahrgenommen und höchstens für einen kurzen Zwischenstopp eingeplant. Doch inzwischen hat sich die ehemalige bescheidene Küstenstadt zu einem eigenständigen Reiseziel entwickelt, auf das man nicht mehr nur aus dem Flugzeug herabblickt. Vielmehr möchten sich mehr und mehr Menschen in Palma niederlassen und die Stadt ihr Heim nennen.

Kostspielige Renovierungen haben viele Gegenden von Palma stark aufgewertet, so dass die Stadt Europas führenden urbanen Destinationen in nichts mehr nachsteht. Plätze wie Plaza Raimundo Clar, Plaza Patines und Plaza Santa Eulàlia erregen zunehmend Aufmerksamkeit und ebnen den Weg für einen neuen Lebensstil, in dessen Mittelpunkt zweifellos die persönliche Gesundheit steht. Immer mehr Menschen erkennen die Vorteile des Stadtlebens von Palma, einer sonnigen Stadt, von der das Meer fußläufig erreichbar ist und die Berge nur eine kurze Autofahrt entfernt sind. Das gestiegene Gesundheitsbewusstsein von Palmas Bewohnern zeigt sich auch an den zahlreichen Joggern, Radfahrern und Skatern, die sich an der Promenade tagtäglich fit halten. Darüber hinaus schafft diese Entwicklung ein fruchtbares Klima für den Erfolg unabhängiger Unternehmen, wie Café du Cycliste, Vegan & Raw und Zunray Yoga. Diese Kombination aus gesundheitsorietiertem Wandel und immer neuen Restaurants, Hotels und Bars hat das Interesse an Palmas Immobilien in die Höhe schießen lassen.

Besonders schön sind die Viertel wie La Calatrava, die sich hinter der Kathedrale erstrecken und in den letzten Jahren großzügig renoviert wurden. Hier genießt man in unmittelbarer Nähe zur Stadt eine unglaubliche Ruhe, die hin und wieder nur von dem Rauschen der Wellen unterbrochen wird. Beeindruckende historische Gebäude säumen die Straßen dieses friedlichen Stadtteils und es überrascht nicht, dass sich auch Fünf-Sterne-Hotels wie das El Llorenç Parc de la Mar hier ansiedeln. Die Immobilienpreise sind hier ziemlich hoch, doch im Gegenzug bekommt man Objekte mit viel Charakter, die an die Kolonialzeit der Stadt erinnern. Honigfarbene Deckenbalken aus Massivholz, große Fenster und Fliesen mit Blumenornamenten sind nur einige der charakteristischen Merkmale, die sich hinter den verschlossenen Türen verbergen. Eine weitere gefragte Gegend ist La Lonja, die sich von Rialto Living auf der C/San Feliu bis zum Es Baluard erstreckt. Die Stimmung hier ist lebendiger, weshalb es auch etwas lauter werden kann, ganz besonders am Wochenende. Aber wer sich der mallorquinischen Tradition annimmt, der verbringt ohnehin nur Montag bis Donnerstag in der Stadt und das Wochenende am Meer. Lässt das Budget kein zweites Zuhause zu, könnte die C/San Jaume unweit der La Rambla eine gute Option sein: sie liegt zentral und ist trotzdem relativ ruhig.

Palma vereint unzählige Vorteile, die das Stadtleben für viele Menschen attraktiv machen. Die Nähe zum Meer, ein florierendes Angebot im Gesundheitsbereich und zauberhafte Immobilienobjekte – es ist unschwer zu erkennen, warum es immer mehr Menschen hierher zieht. Dazu kommt das wunderbare Ambiente mit einem blühenden internationalen Netzwerk, das es jedem erlaubt, seinen Platz zu finden. Für weitere spannende Informationen zu Palma schauen Sie sich Die 11 angesagtesten Orte zum Ausgehen in Palma und die 30 Restaurants in Palma, die man in 2019 ausprobieren muss an. Helen Cummins lebt seit 15 Jahren auf der Insel und verrät Ihnen die besten Tipps.

Vorteile:

  • Alles ist fußläufig erreichbar, so dass ein Auto im Zentrum nicht notwendig ist.
  • Auch die Promenade erreicht man zu Fuß – perfekt zum Joggen, Radfahren und Skaten.
  • Palmas Architektur ist wunderschön und viele Gebäude bestechen mit alten mallorquinischen Fliesen und hohen Gewölbedecken.

Zu beachten:

  • Die Parksituation ist teilweise kompliziert, besonders an der Plaza España. Am besten einen privaten Parkplatz mieten.
  • Die typisch gefliesten Böden und dünnen Fenster sowie ein Mangel an Heizsystemen machen es manchmal schwer, die Gebäude im Winter warm zu halten.
  • Im Sommer geht es auf Palmas Straßen, ganz besonders um die Kathedrale herum, aufgrund der vielen Touristen etwas ungemütlich zu.