Margaritas Payeras nachhaltige Bademode

"Suro ist aus dem Bedürfnis heraus entstanden, meine eigene Vision zu verwirklichen."

Margarita Payeras

Margarita Payeras mag es vorziehen, sich hinter den Kulissen zu verstecken, aber die Marke, die sie ins Leben gerufen hat, ist nicht unbemerkt geblieben. Ihre Bikinis und Badeanzüge haben die Seiten der New York Times erreicht, ebenso die Titelseiten von Magazinen wie Vogue, Glamour, SModa, Yo Dona und Women‘s Health.

Suro ist ein Synonym für das Mittelmeer. Die Marke wurde im Sommer 2016 auf Mallorca geboren, als Margarita sich lebhaft daran erinnerte, wie ihr Großvater ihr das Schwimmen mit Hilfe von kleinen Schwimmflügeln aus Kork, Suro auf Katalanisch, beigebracht hat.

Sie studierte Modedesign in Barcelona und kehrte anschließend in ihre Heimat zurück, wo sie mehrere Jahre mit dem Team von Cortana zusammenarbeitete. Später arbeitete sie bei Criselmare, einer Marke von Bikinis, die sie dazu brachte, ihre wahre Berufung zu entdecken. „Suro ist aus diesem Bedürfnis entstanden, meine eigene Vision zu verwirklichen. Wir glauben an eine verantwortungsvolle und ethische Arbeitsweise. Alle unsere Entscheidungen und Handlungen basieren auf einer ökologischen Verantwortung. Wir haben online und für Pop-ups eine erste Kollektion herausgebracht, die wirklich erfolgreich war. Und seitdem haben wir nicht mehr aufgehört“, sagt sie.

Ihre Arbeitsweise ist unwiderstehlich und verführerisch. Ihr Interesse am Streetstyle zeigt sich in der Auswahl exquisiter Farben und Stücke, die bequem, asymmetrisch, vielseitig und sehr weiblich sind. Sie sind ideal für aktive Frauen, die zwischen der Stadt und dem Meer pendeln. „Ich liebe die Idee eines Badeanzugs als Kleidungsstück, den man als Outfit oder zu Jeans tragen kann. Ich mische Elemente aus Badebekleidung, Surf-, Ballett- und Straßenkleidung. Daher kommt der Name Street-Swimwear. Frauen, die diese Kreationen tragen, wollen nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen, aber dies ist aufgrund ihres natürlichen Stils unvermeidlich.“

Ihre Entwürfe fügen sich perfekt in das aktuelle Luxuskonzept ein: Artikel, die vor Ort in Spanien aus hochwertigen, recycelten Materialien aus Italien hergestellt werden, aus aufgegebenen, weggeworfenen oder auf See verlorenen Fischernetzen stammen und eine umweltfreundliche Öko-Tex-Zertifizierung aufweisen.Der nächste Schritt der Marke ist die Erweiterung und Gründung eines Teams, das dabei hilft, sich zu verbessern und weiterzuentwickeln. Allerdings wird es vorerst noch keine Kollektion für Männer geben. „Wir möchten Bademoden-Accessoires anbieten und mehr internationale Anerkennung erlangen.“Suro ist online erhältlich, in Pop-up-Läden und in verschiedenen Geschäften in Spanien, Italien, Japan und im angesagten Byron Bay in Australien.Ihr Motto lautet: Danke, dass Sie mit uns schwimmen und unsere Ozeane respektieren!

Photos provided by Suro Swimwear

Address details