Der Illustrator Paul Cemmick

Britischer Künstler/Illustrator, berühmt für "Kaffeezeichnungen"

Paul Cemmick trinkt gern Kaffee. Als freier Illustrator setzt er sich auch zum Arbeiten gern in Cafés, denn er zeichnet lieber im Gewusel der Straße als allein im stillen Kämmerlein. Und als er eines Tages genau das tun wollte, kam er plötzlich auf eine ganz neue Idee – „ein glückliches Versehen“, wie er es nennt.

Als er bemerkte, dass er seine Wasserfarben zu Hause in El Terreno vergessen hatte und versehentlich etwas Kaffee auf die Untertasse schwappte, tunkte er träge seinen Löffelstiel dort hinein und begann damit zu zeichnen. „Zu meiner Überraschung sah das gar nicht so übel aus!“

Drei Ausstellungen und zahllose „Kaffeezeichnungen“ später saß Paul mit einem Freund, den er soeben mit dieser Technik gemalt hatte, im Café Fibonacci in Santa Catalina, als sich eine junge Kellnerin ganz begeistert über das Bild zeigte.

„Sie sagte, ihr Großvater sei Comiczeichner“, erzählt Paul. „Und als ich sie nach dem Namen fragte, antwortete sie: Luis Bermejo“ (der brillante, international bekannte Comic-Künstler, der bedauerlicherweise 2015 verstarb, war einer von Pauls persönlichen Helden).

Schon eine Woche später hatte die nette Kellnerin einen Besuch bei ihm arrangiert: renommierter englischer Illustrator trifft spanische Comic-Legende. Solche Zufälle erlebt Paul, der abwechselnd auf Mallorca und im englischen Brighton lebt, immer wieder. Denn die Stadt Palma und jene künstlerisch geprägte Strandgemeinde an der Südküste Englands weisen Parallelen auf, die ein dynamisches und schöpferisches Leben begünstigen: „der großartige Menschen-Mix, das Gefühl von Kompaktheit und Erlaufbarkeit und das sprühende gesellschaftliche Leben“.

Als Sohn einer Schneiderin und eines Akkordeonspielers und Bruder eines Bildhauers gehört Cemmick zu jenem geschickten Menschenschlag, dem die Fingerfertigkeit in die Wiege gelegt worden ist. Nachdem er Grafikdesign studiert und sich eine Zeit lang als freischaffender Künstler durchgeschlagen hatte, ging er nach London, um als Illustrator für Walt Disney zu arbeiten. Dieser Schritt brachte den Stein ins Rollen und führte zu einer langfristigen Zusammenarbeit mit der BBC, ITV und diversen anderen hochwertigen Publikationen im Vereinigten Königreich.

Doch so war es nicht immer. Angefangen hat er als ärmlicher Künstler im ländlichen England und er erinnert sich: „Als Freiberufler versagte ich kläglich. Im Rückblick lief das alles ziemlich skurril ab, denn ich lebte mit einem Haufen herumgammelnder Musiker in einer Wohnung im Westflügel einer Villa auf einem Hügel am Ende der Welt und war der einzige, der überhaupt mal eine Rechnung bezahlt hat“.

Herzhaft lacht er auf in seiner ganz eigenen Art. „Damals gab es ja noch kein Internet, also musste ich meine Arbeiten immer in braunes Packpapier wickeln, die Pakete zum Bahnhof bringen und dann mit dem Red Star Service per Zug zur Londoner Victoria Station schicken”.

In unserer durch und durch vernetzten Zeit von heute kann Paul natürlich überall wohnen wo er möchte, und die Wärme, das Licht und die Lebensart der balearischen Hauptstadt scheinen für den Engländer mit dem Panama-Hut und den farbenfrohen Hemden genau das Richtige zu sein.

Als er einmal auf einer Wohltätigkeitsveranstaltung im Boathouse am Paseo Maritimo zeichnete, kamen plötzlich zwei ganz aufgeregte, schrille und glamourös gekleidete junge Damen auf ihn zu – die sich als Darstellerinnen aus der Serie TOWIE (”The Only Way is Essex“) entpuppten.

„Ich hatte ein Schild aufgestellt, auf dem stand, dass meine Arbeiten schon in vier mit BAFTA Awards ausgezeichneten Fernsehsendungen zu sehen waren, also erzählten sie mir, dass auch sie einen dieser bedeutenden britischen Film- und Fernsehpreise erhalten hatten“!

Und das stimmte tatsächlich. Besagte britische Reality Show wurde in ”The Only Way Is Mallorca“ umbenannt und 2015 auf der Insel gedreht – und die Mitwirkenden wollten Paul unbedingt dabeihaben. Zu allen Schandtaten bereit und sich nicht allzu ernst nehmend, erscheint Paul nun in der ersten Episode der ungeheuer beliebten, frechen Serie – sehr zum Vergnügen seiner Familie und seiner Freunde.

Das zeigt nur ein weiteres Mal, dass die Insel für Paul und so viele andere, die hier leben, genau der richtige Ort ist, weil man immer wieder so witzige Zufälle erlebt und ganz neue und überraschende Verbindungen knüpft. Wenn laut dem Kleine-Welt-Phänomen jeder jeden um sechs Ecken kennt, so sind es auf Mallorca allenfalls drei.

„Die ganze Insel ist wie ein großes Dorf“, sinniert er.

Als begeisterter Gitarrenspieler bezeichnet Paul die Musik als seine zweite große Liebe – neben der Kunst und natürlich dem Leben, das er sich auf Mallorca aufgebaut hat und das ihm den Weg frei macht für glückbringende Kaffeekleckereien und anekdotische TOWIE-Begegnungen. The Only Way für Cemmick ist sein ganz eigener und besonderer Weg.

Kontakt

Leben Sie Ihr Leben, wie Sie es lieben und tun Sie öfter, was Ihnen Freude bereitet. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Träume und verfolgen Sie diese. Am besten lassen Sie sich dabei von den regelmäßigen, bedeutenden und einzigartigen Beiträgen auf Living in Mallorca von Helen Cummins inspirieren, die zum Erkunden, Entdecken und Genießen anregen.
Seit 2004 ist diese sorgfältig zusammengestellte Auswahl an Menschen, Veranstaltungen, Wohn- und Dekorationsideen, Orten, Lifestyle-Tipps und Reiseerlebnissen für viele Leser ein wichtiger Bezugspunkt.
Egal, wo Sie sich gerade auf der Welt befinden, schließen Sie sich dieser lebendigen Community an, die nach einzigartigen Erfahrungen und einer neuen, besseren Lebensweise sucht: eine, bei der Sie Ihr Leben wirklich genießen.

Instagram
helen_cummins
helen_cummins
Followers Following