Wiedergeburt eines traumhaften Palacios

Eines der eindrucksvollsteen Luxushotels auf Mallorca!

Es war Segeln, das den Eigentümer des neuesten Boutique Hotels erstmals nach Mallorca brachte. Vor rund 20 Jahren hatte er sein Boot im Hafen von Palma festgemacht und einen Drink auf der Plaça de la Drassana im historischen Viertel La Lonja der Inselhauptstadt genossen. Er war sofort beeindruckt von all den pittoresken Gebäuden in der Umgebung.

Und wie es der Zufall so wollte, stand gleich um die Ecke ein historischer Palazzo zum Verkauf. Es war der Palacio Can Marques, der immer noch von verschiedenen Generationen der Familie Can Marques bewohnt wurde, die dort seit den 1870er Jahren lebten.

Da es sich um eine gute Investition handelte, erreichte er eine Einigung mit der Familie. Er kaufte die Immobilie, die sich allerdings in einem sehr schlechten Zustand befand. „In den Erhalt des Gebäudes war über die Jahre fast nichts investiert worden“, erklärt er, „aber die Struktur war gut. Alles andere – das Dach, die Leitungen, die Verkabelung – musste ersetzt werden“. Die Renovierungsarbeiten begannen mit der Absicht, den Palazzo zunächst als private Residenz weiter zu nutzen. Doch die Arbeiten zogen sich sieben Jahre lang hin. „Wenn man ein Projekt wie dieses startet, weißt man nie, wie lange es dauern wird. Wenn man das wüsste, würde man niemals anfangen!“

Aber er wurde von der Liebe zu dem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert angetrieben und war fest entschlossen, ihm seinen früheren Glamour zurückzugeben. Erst vor zwei Jahren entschied er sich, es in ein Hotel umzuwandeln. Obwohl es nicht schwer war, die Lizenz dafür zu bekommen, bestand die Herausforderung darin, die für ein Luxushotel geforderte Infrastruktur zu schaffen – ohne die Auflagen in irgendeiner Weise zu kompromittieren, die Innenräume zu modernisieren, ohne den historischen Charakter zu verlieren. In der offiziellen Denkmalschutz-Kategorie liegt der Palacio Can Marques nur eine Stufe unter der Kathedrale La Seu. Man musste also sehr behutsam vorgehen.

Und es war die Mühe wert. Das Ergebnis ist herausragend. Beim ersten Schritt durch die hohen, gewölbten Bogengänge und die aufragenden Steinsäulen entsteht ein erhabenes Gefühl. Die anmutige Symmetrie der Haupttreppe definiert architektonische Eleganz. Darüber hinaus lassen breite Öffnungen die Sonnenstrahlen herein und geben den Blick frei auf die ruhige und friedliche Gartenterrasse. Ein Gefühl von Raum und Licht durchdringt das Anwesen, es gibt keine düsteren Ecken, die dieser Art von Gebäude das Gruseln lehren könnten. Dank behutsamer Veränderungen kann die raffinierte Pracht der einzigartigen Immobilie ungetrübt durchscheinen.

Es ist auch die ganz besondere Inneneinrichtung, die das Luxushotel in so beeindruckende Höhen geschraubt hat. Die international anerkannte Innenarchitektin Aline Matsika war die kreative Kraft hinter dem Dekor und der Einrichtung, die sie „eklektisch“ nennt. Diese Beschreibung weist nur auf die wunderbare Kombination von Elementen hin, die sie aus der ganzen Welt und über verschiedene Design-Epochen hinweg ausgewählt hat. Kreationen wie die mondän gewebten Teppiche und die auffällige Starburst-Beleuchtung stammen aus Alines eigenen Entwürfen. Gäste können auch bestimmte Gegenstände erwerben, die rund um das Hotel ausgestellt sind.

Die Innnendesign-Kompetenz von Aline erstrahlt vor allem in den 13 Suiten des Hotels, die alle individuell gestaltet sind und einen Namen haben, der ihren Charakter widerspiegelt (wie Cathedral, Renaissance, Oasis oder Romance). Das Riad ist eine wirklich riesige Suite mit drei Schlafzimmern, die auf fast 400 Quadratmetern die größte der Insel sein muss. Das Turmzimmer bietet einen 360-Grad-Blick auf Palma, den Hafen und die umliegende Sierra de Tramuntana. Originalgetreue Accessoires – wie liebevoll restaurierte kunstvolle Kamine und geschnitzte Holzvertäfelungen – werden durch restaurierte Vintage-Möbel, sinnliche Samtsitze und einzigartige Gemälde und Skulpturen ergänzt.

Während die Zahl der Boutiquehotels in der Hauptstadt Mallorcas in den letzten Jahren exponentiell gestiegen ist, markiert die Eröffnung des Palacio Can Marques eine wirklich aufregende und originelle Ergänzung der Kollektion. Seine Existenz bedeutet auch die Wiederherstellung und das Zelebrieren eines ganz besonderen Exemplars der Architekturgeschichte Palmas. Nach fast 300 Jahren hinter verschlossenen Türen kann dieser Luxus heute von jedem genossen werden, der eine der wundervollen Suiten bucht.

Fotos von Sara Savage

Address details

Palacio Can Marqués

Carrer dels Apuntadors, 15, Palma