Ein Gleichgewicht des Eklektizismus

Die Innenarchitektin Yolanda Cubo bringt Licht und Gleichgewicht in ihr Heim

Beim Betreten der neu renovierten Wohnung, das Zuhause der Innenarchitektin Yolanda Cubo, fällt sofort die verträumte Beleuchtung auf. Anstelle eines klassischen Flures steht man in einem luftigen Raum, der zu den anderen Teilen des Grundstücks führt. Yolanda, die Mitbegründerin des Architekturbüros Palomino ist, beschreibt ihren Stil als „ausgewogener Eklektizismus“. Die Inneneinrichtung kombiniert trendige Mid-Century Stücke wie die originale Lampe von Verner Panton aus den 1960er Jahren mit verspielten Vintage Drucken und Tapeten und Teppiche aus Tierhaut.

Besonders wichtig bei der Renovierung war der Erhalt von Originalelementen aus den 90er Jahren, wie die Marmorbadezimmer und das Eichenparkett, die dem Ganzen ein Pariser Flair verleihen. Der Speisesaal ist ein vielseitig verwendbar, da die Möbel je nach Anlass leicht neu arrangiert werden können. Im Hauptschlafzimmer sorgt ein originelles Kopfteil mit kubischen Formen für einen eindrucksvollen 3D-Effekt.

Die Wände der Wohnung wurden außerdem mit weißem Mikrozement und einem Hauch von Perle beschichtet. Draußen lädt eine Terrasse und gemütliche Korbsessel zum Entspannen ein, man hat einen herrlichen Blick auf Palmas pulsierenden Paseo Marítimo, den weitläufigen Yachthafen und das schimmernde Meer.

Man erkennt Yolandas Stil in dem 100 m² großen Apartment: Sie hat etwas Zeitloses aber Trendiges, etwas Lebhaftes, aber dennoch Heimeliges, gleichzeitig Ausgewogenes und Wunderschönes erschaffen.

Fotos von Tony Martos (project) & Xisco Kamal (portrait)

Address details

Yolanda Cubo

Paseo Marítimo 37, Palma