Mallorca: Ein mediterraner Mikrokosmos

Vorbildlich mediterran und doch anders

Mit einem Anstieg der Immobilienverkäufe um 35% im letzten Jahr ist Mallorca zweifellos der Favorit, wenn es um die Standortwahl für ein neues Wohn- oder Ferienheim am Mittelmeer geht. Warum, ist ziemlich offensichtlich. Das ehemalige Image der Insel als Hotel- und Partyhochburg wird zunehmend von hochwertigen Sanierungen sowie neuen Qualitätsbauten und -projekten ersetzt. Und das zieht, in Kombination mit dem damit verbundenen mediterranen Lebensstil, immer mehr Käufer auf die Insel.

Mallorca ist in vielerlei Hinsicht ein Mikrokosmos des Mittelmeers, ein Schmelztiegel nordafrikanischer und europäischer Einflüsse, die diese einzigartige und doch grundlegend mediterrane Insel ausmachen.

Obwohl die Balearischen Inseln Teil der „Países Catalanes“ sind und das Mallorquin ein Dialekt des Katalanischen ist, findet die Separatistenbewegung, die auf dem spanischen Festland aufgekommen ist, hier keinen Nährboden für ihre politischen Ziele. Zweifellos sind auch die Mallorquiner stolz auf ihre Heimat und fühlen eine starke Bindung zu den Balearen, aber es wird eben keine radikale Haltung eingenommen. Dies hat durchaus auch dazu beigetragen, dass auf der Insel eine so gastfreundliche und kosmopolite Atmosphäre herrscht.

Mediterran ist gleichbedeutend mit Sonnenschein und Mallorca ist offensichtlich keine Ausnahme. Gegenüber ihren balearischen Schwestern hat Mallorca sogar noch einen entscheidenden Vorteil: das Tramuntana-Gebirge, das einen Großteil der Insel vor dem schlimmsten Winterwetter schützt. Aber die Menschen fühlen sich nicht nur von dem stimmungsaufhellenden Effekt des blauen Himmels angezogen, sondern auch von dem Klima, das es ermöglicht, viel mehr Zeit im Freien zu verbringen. Mahlzeiten unter freiem Himmel, Abendspaziergänge, Waldwanderungen… wenn die Sonne scheint – und das tut sie auf Mallorca rund 300 Tage im Jahr -, eröffnet sich eine ganz neue Welt.

Wie schon zuvor erwähnt (auf Seite 120), wird der mediterrane Lebensstil stark von seinen Essgewohnheiten definiert. Und Mallorca kann sich ganz gewiss sehen lassen, wenn es ums Essen geht. Überall auf der Insel gibt es unzählige Restaurants, wo Sie authentische mallorquinisch-mediterrane Küche bekommen. Begleiten können Sie Ihre Mahlzeiten mit einem lokalen Wein der über 70 Weingüter und Weinkeller, die auf der Insel ausgezeichnete Weine produzieren. Für die Herstellung ihrer Menüs verwenden viele Restaurants zunehmend frische und lokal bezogenen Produkte, die hier in Hülle und Fülle vorhanden sind.

Zum Beispiel gibt es dutzende Olivenöle, die auf der Insel produziert werden, sowie ein reichhaltiges Angebot an heimischen Erzeugnissen, die von den berühmten mallorquinischen Mandeln bis zu allerlei Obst- und Gemüsesorten reichen. Die Gegend um Sóller herum rühmt sich zweier herausragender Produkte: die Sóller-Garnele wird von Köchen weltweit als eine der schmackhaftesten angesehen und die Sóller-Orangen waren die einzigen Orangen, die Ludwig XIV. von Frankreich aufgrund ihrer außergewöhnlichen Süße aß. Daher überrascht es nicht, dass die Immobilien in dieser Gegend mit zu den begehrtesten auf der Insel gehören.

Wenn Sie auf Mallorca ein Haus kaufen oder hierher ziehen möchten, werden Sie auch in guter künstlerischer Gesellschaft sein. Das Versprechen eines mediterranen Lebensstils hat viele namhafte Künstler, darunter Maler, Schriftsteller, Musiker und Schauspieler, aus der ganzen Welt angezogen. Doch inzwischen zieht Mallorca Menschen aller Berufsgruppen und Nationalitäten an, die auf dieser reizenden Baleareninsel Inspiration und ein entspannteres Leben suchen und die in das mediterrane Leben mit all seinen Facetten eintauchen möchten.

Und die Strände haben wir noch gar nicht erwähnt…