Was macht mallorquinische Perlen so besonders?

Perlen waren immer schon modisch. Sie sind nicht jetzt erst modisch – sie waren einfach nie unmodisch. Marlene Dietrich, Yvonne D‘ Arle, Coco Chanel, Grace Kelly, Audrey Hepburn, Marilyn Monroe, Liz Taylor und Sophia Loren waren die Vertreterinnen des Glamours der Perlen in den guten alten Zeiten, und heut zu Tage sind Perlen immer noch Ikone des exquisiten Stils. Nichts ist leichter, als sich in Perlen zu verlieben.

Mallorquinischen Perlen sind weltweit berühmt, aber was macht diese Perlen so besonders?
Mallorquinische Perlen werden durch einen Polymerisierungsprozess hergestellt. Ein künstlicher, winzig kleiner Kern aus trübweißem Bleiglas, einem Kristall oder Muschelschale wird auf einer Spezialhalterung befestigt. Dann wird dieser Kern bis zu 40 Mal in einen Perlmuttbrei eingetaucht, herausgenommen, getrocknet und wieder eingetaucht. Schließlich wird die Perle poliert und mit einem speziellen Lack, die Oberfläche ist glatt und hat eine härtere und damit robuster Oberfläche als Naturperlen – das macht sie schwer zu beschädigen .

Die Almond Blossom Kollektion von Helen Cummins ist 100% handgemacht, da mallorquinische authentische Perlen für jedes Schmuckstück gebraucht werden. Sie können eine fabelhafte Auswahl an Halsketten, Broschen, Ohrringen, Ringen und Armbändern finden, die mallorquinische Erbe und neue Trends kombinieren. Die Kollektion hat genau das was Perlen sind: klassische Eleganz für moderne Frauen.