Luxusmarken mit Fokus auf Lifestyle

Luxus und Lifestyle gehen Hand in Hand, so überrascht es nicht, diese Entwicklung im Bereich der Luxusmarken zu beobachten. Viele Luxusmarken haben bereits versucht, einen breiteren Zielmarkt zu gewinnen, indem sie Parfums und Artikel im unteren Preissegment anbieten. Herkömmliche Luxusmarken versuchen, Lifestyle-Marken aufzubauen mit ihrem Angebot an Basis-Kleidung, Schmuck, Parfüm, Produkte für das Heim und Uhren.

Laut Umfragen von McKinsey agieren insgesamt 14 % der Luxusmarken, darunter Roberto Cavalli, in mehr als sechs verschiedenen Produktkategorien und eine Minderheit der Luxusmarken mit zwei Produktkategorien. Einige Firmen nehmen die Expansion in verschiedenen Bereichen sehr ernst, wie das Unternehmen Armani, das inzwischen neben seinem Luxusmode-Imperium mehrere Cafés, Restaurants und Hotels betreibt.

Alles in allem scheinen Luxusmarken bereit zu sein, den Fokus bei Marketing-Kampagnen und Werbung von ihren Luxus-Produkten zu nehmen, während die neuen Lifestyle-Kunden im Rampenlicht bleiben. Dadurch beweisen diese Marken Funktionalität und die Fähigkeit, sich an einen modern Markt anzupassen, anstatt das herkömmliche Luxus-Image aufrechtzuhalten. Ein gutes Beispiel dafür ist die neue Louis Vuitton-Fernsehwerbung, sie ist der erste Versuch, im Rahmen einer Kampagne für Markenbekanntheit mit den Massen in Verbindung zu treten, indem man sich an eine neue Zielgruppe wendet.

Gemeinsam mit dem Ausbau der Marketing-Möglichkeiten durch soziale Netzwerke und das Internet müssen sich Luxusmarken der Tatsache bewusst bleiben, dass während das neue Parfum der Produktserie auf Facebook beworben wird, der gleiche Werbekanal möglicherweise nicht geeignet ist für Haute Couture und andere hochwertige Luxusprodukte.